Bagger beißen sich in Haus im Peniger Zentrum

Die Stunden sind gezählt: Die Ruine Mühlgraben Nummer 10 verschwindet aus Penigs Stadtbild. Seit Anfang dieser Woche beißen die Bagger der Erlauer Firma Umtech zu und reißen das Hinterhaus ab. Bis Mitte 2017 lässt die städtische Entwicklungsgesellschaft auf der Rückseite des Marktes Nummer 5 Stellflächen für die neuen Mieter herrichten. Außerdem bekommt das Wohnhaus bei der umfassenden Sanierung Balkone und eine Dachterrasse - da versperrt das Hinterhaus lediglich den Blick auf die Zwickauer Mulde. Für alle drei Mietwohnungen gibt es laut einer Stadtsprecherin bereits Anmeldungen. Im Erdgeschoss wird ein Gewerbe einziehen - welches, darüber haben Stadt und Unternehmer zunächst Stillschweigen vereinbart. Voraussichtliche Sanierungskosten: rund 350.000 Euro. (scf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...