Werbung/Ads
Menü

Themen:

Szene mit Mephistopheles - dem Teufel - in "Faust - Die Rockoper".

Foto: Manthey Event GmbH

Für Statisten geht's zur Rockoper auf dem Rochlitzer Berg heiß her

Bei der Bearbeitung von Goethes "Faust" stehen in der Walpurgisnacht- Szene auch fünf Mittelsachsen auf der Bühne.

Von Robin Seidler
erschienen am 19.06.2017

Rochlitz. "Wir seh'n die kleine, dann die große Welt" - das verspricht Mephistopheles in Goethes Tragödie dem mit seinem Dasein hadernden Doktor Heinrich Faustus. Was folgt, ist eine abenteuerliche Reise. Mit fetzigen Kostümen und rockigen Songs kommt die Geschichte am Freitagabend auf die Bühne. Denn einer der Höhepunkte der 20. Auflage der Performance zum Stein auf dem Rochlitzer Berg ist die Aufführung von "Faust - Die Rockoper". Das Besondere: In der Walpurgisnacht-Szene stehen fünf Mittelsachsen mit auf der Bühne. Sie nehmen an der Generalprobe teil, werden kostümiert und passend für den Auftritt geschminkt.

Die Veranstaltungsagentur der Rockoper ruft vor jeder Show dazu auf, dass sich Interessierte als Statisten bewerben. "Die Entscheidung über unsere fünf Statisten für die Aufführung auf dem Rochlitzer Berg ist gefallen", sagt Jana Tamm von der Agentur Manthey Event. Dabei sei das Interesse durchaus beträchtlich gewesen. "Wir hatten für die Aufführung in Rochlitz 27 Bewerber und mussten uns für fünf entscheiden", so Tamm. Die seien zwischen 17 und 54 Jahren alt und kämen alle aus der Rochlitzer Region. Ein Kuriosum gibt es dabei aber. "Wir haben nur Bewerbungen von weiblichen Statisten erhalten. Die Männer trauen sich scheinbar noch nicht so auf die Bühne", sagt Jana Tamm.

Bei der Rockoper, deren Live-Show sich einmal über 65 und der zweite Teil über 75 Minuten erstreckt, wirken auf dem Rochlitzer Berg 23 Darsteller mit. Mit bisher 570 Aufführungen, davon jährlich 50 bis 60, ist es eine überaus erfolgreiche Faust-Inszenierung mit Originaltexten von Johann Wolfgang von Goethe. 29 Rock- und Popsongs werden dabei die Geschichte erzählen.

"Pünktlich zum Ferienbeginn wäre dies auch einen Familienausflug wert", sagt Birgit Eckelmann vom Mittelsächsischen Kultursommer, der die Performance mit der Stadt Rochlitz und der Vereinigte Porphyrbrüche auf dem Rochlitzer Berge GmbH veranstaltet.

Am Samstag steigt im Seidelbruch dann die Jubiläumsshow. Dabei gibt es eine Mischung aus Jazz, Swing, Rockabilly bis hin zu Disco und Funk, unter anderem mit Cider & Suspenders aus Leipzig, Pink Petticoats aus Freiberg und den Mothership Connectors aus Chemnitz.

Performance zum Stein Beide Veranstaltungen beginnen jeweils 20.30 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Vom Parkplatz Bleiche in Rochlitz verkehren kostenlose Busse auf den Rochlitzer Berg. Für beide Veranstaltungstage läuft der Ticketverkauf. Pro Tag zahlen Besucher im Vorverkauf 24 Euro (ermäßigt 20Euro), an der Abendkasse 27 Euro. Karten sind unter anderem in der Tourist-Information (Markt 1) in Rochlitz, in den "Freie Presse"-Geschäftsstellen und beim Mittelsächsischen Kultursommer in Hainichen, Georgenstra- ße 19, erhältlich.

 
Seite 1 von 2
Für Statisten geht's zur Rockoper auf dem Rochlitzer Berg heiß her
Das historische Vorbild
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Rochlitz
Mo

21 °C
Di

25 °C
Mi

27 °C
Do

23 °C
Fr

21 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Rochlitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Rochlitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09306 Rochlitz
Markt 10
Telefon: 03737/49490
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm