Werbung/Ads
Menü

Themen:

André Pfütz, Chef der Bergsicherung Freital, und Heiko Horn vom Sächsischen Oberbergamt begutachten den alten Gewölbekeller, der sich in knapp sechs Metern Tiefe unter dem Rochlitzer Markt befindet.

Foto: Mario Hösel

Historischer Keller: Experten beleuchten Rochlitzer Unterwelt

Die Bergsicherung Freital untersucht die Beschaffenheit des Hohlraums, der das Loch auf dem Markt verursacht hat. Es gilt, die Gefahr eines weiteren Einbruchs zu beseitigen.

Von Franziska Pester
erschienen am 14.02.2018

Rochlitz. Ein gemauerter Raum mit gewölbter Decke. Schlammiges Wasser steht kniehoch auf dem Boden. Die Experten der Bergsicherung Freital haben einen historischen Keller, der in knapp sechs Metern Tiefe unter dem Rochlitzer Markt liegt, freigelegt. Über zwei lange Holzleitern ist der unterirdische Raum seit wenigen Tagen zugänglich. Nun gilt es für die Experten, den Keller, von dem niemand weiß, wie alt er ist, zu erforschen.
 

In einigen Wochen soll die Straße - wenn die Witterung es zulässt - wieder in Ordnung gebracht werden. In einigen Wochen soll die Straße - wenn die Witterung es zulässt - wieder in Ordnung gebracht werden.

Foto: Mario Hösel

"Wir müssen den Keller genau vermessen und die Wände untersuchen, um über die Gesamtsituation Bescheid zu wissen. Denn sicher gibt es in dem Bereich auch Nachbarkeller", sagt Heiko Horn vom Sächsischen Oberbergamt, das die Freitaler Firma mit der Öffnung und späteren Sicherung des Hohlraums beauftragt hat. Denn der Keller birgt auch Gefahren. Mitte Januar war festgestellt worden, dass der Fußweg am Markt an einer Stelle abgesackt war und sich dadurch ein Loch im Boden gebildet hatte. Daraufhin hatten Mitarbeiter des Rochlitzer Bauhofs den Bereich abgesperrt. Später hatte eine Baufirma den Boden rund um das Loch aufgebaggert und abgesichert. Vermutungen, dass ein Defekt an einer Wasserleitung der Grund für die Absenkung ist, bestätigten sich nicht. Schließlich zog die Stadtverwaltung das Oberbergamt hinzu. Wie Bernhard Cramer, Chef des Oberbergamtes, erklärte, kam man schnell zu dem Ergebnis, dass ein unterirdischer Hohlraum die Ursache für das Loch ist. Daraufhin hat die Freitaler Spezialfirma den Bereich aufgegraben und einen sicheren Zugang in die Tiefe geschaffen. Sämtliche Wände wurden mit Spritzbeton überzogen, damit kein Erdreich nachrutschen kann.

Über zwei Holzleitern geht es in den Keller hinunter.

Foto: Mario Hoesel

"Wir wollen den Keller demnächst mit Beton auffüllen, damit der Hohlraum nicht weiter einstürzen kann. Beim Verfüllen entsteht aber Druck, der möglicherweise Wände zu Nachbarkellern einbrechen lässt", erläutert der Experte des Oberbergamtes. Daher seien Analysen notwendig. Zudem müsse überprüft werden, warum in einer Ecke des Kellers das Erdreich abgesackt ist und das Loch verursacht hat.

Die Mitarbeiter der Bergsicherung haben in dem etwa zwölf Meter langen Keller, der in einer Ecke abgewinkelt ist, einen ehemaligen Eingang gefunden. Der ist aber zugemauert worden. Historisch bedeutsame Funde habe man nicht gemacht, so André Pfütze, Geschäftsführer der Bergsicherung. Nachdem der Keller mit Beton gefüllt wurde, sollen auch der Zugang geschlossen und die Straße wieder in Ordnung gebracht werden.

360-Grad-Aufnahme aus dem Kellergewölbe

 

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 05.02.2018
Niko Mutschmann
Wohnungsbrand in Schneeberg

Bei einem Wohnungsbrand in Schneeberg sind am Montagabend zwei Menschen verletzt worden. Sie kamen ersten Angaben nach mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. ... Galerie anschauen

 
  • 05.02.2018
Ellen Liebner
Zwei Tote bei Brand in Plauen

Zwei Menschen sind am Montag bei einem Brand an der Dürerstraße in einem Mehrfamilienhaus in Plauen ums Leben gekommen. Vier weitere wurden verletzt, einer von ihnen schwer. ? ... Galerie anschauen

 
  • 27.12.2017
Niko Mutschmann
Straßensperrung: Wasserrohrbruch in Zwickau

Wegen eines Wasserrohrbruchs ist die Reichenbacher Straße in Höhe Bürgerschaftsstraße in Zwickau aktuell voll gesperrt.?Wie lange die Sperrung noch dauern wird, ist nach Aussagen der Zwickauer Polizei nicht absehbar. Eine Umleitung wurde eingerichtet. ... Galerie anschauen

 
  • 09.12.2017
Jens Uhlig
Glätteunfälle in der Region

Glatte Straßen haben am Wochenende zu einer erhöhten Unfallgefahr in Südwestsachsen geführt. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Rochlitz
Mi

2 °C
Do

1 °C
Fr

-1 °C
Sa

-2 °C
So

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Rochlitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Rochlitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09306 Rochlitz
Markt 10
Telefon: 03737/49490
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm