Ministerpräsident redet auf Schloss Rochlitz

Rochlitz.

Rochlitz. Von Forschungsprojekten und modernen Technologien der Hochschule Mittweida sollten noch stärker lokale Firmen in Mittelsachsen profitieren und nicht nur überregional agierende Unternehmen. Das sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer am Dienstagabend im Rochlitzer Schloss. Der Besuch CDU-Politikers in Rochlitz war Teil der Gesprächsreihe "Reden auf Schloss Rochlitz" und wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert. Es war die mittlerweile vierte Veranstaltung dieser Art auf dem Schloss. Die Hochschule sei eine wichtige Institution für Mittelsachsen, so Kretschmer. Im Erzgebirgskreis und im Vogtlandkreis gebe es solche Einrichtungen nicht und es sei schwer, sie neu zu etablieren. "Die Hochschule Mittweida ist zudem in hervorragendem Zustand", so Kretschmer. (fpe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...