Werbung/Ads
Menü

Themen:

Noch ist offen, wann es mit der Sanierung der Langenauer Straße in Geringswalde in die zweite Phase geht. Bis etwa Ende Mai soll der Abschnitt Am Kellerbach fertig sein.

Foto: Marion Gründler

Straßenbau geht in die zweite Runde

Der erste Abschnitt der Langenauer Straße ist fast fertig. Im Anschluss geht es dann in Richtung Kellerbach. Anwohner sorgen sich um freie Fahrt zu ihren Grundstücken.

Von Marion Gründler
erschienen am 09.02.2018

Geringswalde. Ursprünglich sollte die komplexe Sanierung der Langenauer Straße in Geringswalde an der rund 200 Meter langen Strecke Am Kellerbach mit Beginn kommender Woche in die zweite Phase gehen. Diesen Termin, der kürzlich in einer Anwohnerversammlung genannt worden war, stellt Bauleiter Alexander Bur vom bauausführenden Betrieb Hoch- und Tiefbau Rochlitz (HTB) aufgrund der Witterung jetzt infrage. "Wann es weitergeht, ist derzeit offen", sagte Bur am Donnerstagabend.

Beim Treff der vom Baugeschehen unmittelbar Betroffenen mit Vertretern von Kommune und Baubetrieb interessierte sich eine der Anwohnerinnen des Kellerbachs zunächst für den ersten und noch gesperrten Abschnitt, der unter Brauhausstraße bekannt ist, und in dem drei Straßen mittels Minikreisel zusammengefasst wurden. "Noch sind Restarbeiten zu erledigen, die wir bei laufendem Verkehr und mit Blick auf die Sicherheit unserer Leute nicht erledigen könnten, die aber bis Mitte März abgeschlossen sein sollten", verdeutlichte HTB-Polier Matthias Hans. So fehle es neben dem Pflaster eines Fußweges noch an der Straßenmarkierung und entsprechender Beschilderung.

Weiter geht es dann mit der Stützwand am Kellerbach. "Den Bau mit trocken versetzten Wasserbausteinen ziehen wir genauso vor wie das Anlegen des Fußweges auf einer Breite von 1,50 Meter und die Installation der Straßenbeleuchtung", sagte Bur zum Fortgang. Seien diese Arbeiten abgeschlossen, wolle man etwa Mitte März den alten Straßenbelag abfräsen, die Straßenentwässerung erneuern und eine neue Deckschicht aus Asphalt einbauen. "Im Prinzip wird am Kellerbach alles gemacht bis auf den Kanal. Der wurde bereits vor Jahren erneuert."

Etliche der Gäste des Abends sorgten sich um den Zugang zu ihren Grundstücken während der Bauphase, die nach Schätzungen bis etwa Ende Mai dauern soll. "Ich möchte Wert darauf legen, dass zumindest eine Seite des Bauabschnittes immer offenbleibt", verlangte ein Zuhörer.

Garantieren könne man nicht, dass jeder Eigentümer zu jeder Zeit ungehindert an sein Grundstück komme, machten die Mitarbeiter vom Baubetrieb deutlich. "Wenn Asphalt eingebaut wird, kann es schon mal an zwei, drei Tagen dazu kommen, dass der Abschnitt komplett zu ist", so Polier Matthias Hans. Handzettel in den Briefkästen der Anwohner eine Woche zuvor seien in solchen Fällen obligatorisch. Auch in Fragen der Müllentsorgung komme man den Anwohnern entgegen. "Die Tonnen, die draußen stehen, bringen wir dann bis zu der Stelle, die für den Laster erreichbar ist", ergänzte Hans. Bauherr des insgesamt knapp einen Kilometer langen Verkehrsweges bis zur Einmündung Heeresstraße ist der Landkreis, der rund 1,3 Millionen Euro für die Sanierung einsetzt. Die Kommune ist mit 351.000 Euro beteiligt.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 21.12.2017
Achim Meurer
Auf der Suche nach der Milchstraße in Mecklenburg-Vorpommern

Karow (dpa/tmn) - Nachts ist es dunkel. Diese Selbstverständlichkeit stimme so nicht mehr, sagt Martin Labuda. Der Sternenexperte aus Mecklenburg-Vorpommern verweist auf Studien, nach denen rund 80 Prozent der Stadtbevölkerung unter einem unnatürlich hellen Nachthimmel leben. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 09.12.2017
Jens Uhlig
Glätteunfälle in der Region

Glatte Straßen haben am Wochenende zu einer erhöhten Unfallgefahr in Südwestsachsen geführt. ... Galerie anschauen

 
  • 30.11.2017
Niko Mutschmann
Aue: Tödlicher Unfall auf B 101

Tödlicher Unfall auf der B 101: Ein 79-Jähriger ist am Mittwochabend zwischen Aue und Lauter-Bernsbach ums Leben gekommen. ? ... Galerie anschauen

 
  • 01.09.2017
Härtelpress
Geringswalde: Auto prallt gegen Haus

Geringswalde. Ein VW ist am Freitagmorgen in Geringswalde gegen ein Haus geprallt. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Rochlitz
So

4 °C
Mo

5 °C
Di

5 °C
Mi

2 °C
Do

1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Rochlitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Rochlitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09306 Rochlitz
Markt 10
Telefon: 03737/49490
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm