Taucher sollen am Mittwoch nach vermisster Penigerin suchen

Penig. Die 53-jährige Penigerin, die am Mittwoch voriger Woche offenbar ins Eis der Zwickauer Mulde zwischen Penig und Amerika eingebrochen war, ist noch immer nicht gefunden. "Es wurde festgelegt, dass am Mittwoch Taucher im Einsatz sind", sagte Polizeisprecher Andrzej Rydzik von der Polizeidirektion Chemnitz auf Anfrage. Bis dahin werde innerhalb der Streifentätigkeit an den Ufer- und Wehrbereichen die Suche nach der vermissten Frau von Land aus fortgesetzt. Auch am zurückliegenden Wochenende seien diese Bereiche abgesucht worden, bislang jedoch ohne Erfolg. Erschwerend sei gewesen, dass am Wochenende noch Uferbereiche mit Eis bedeckt waren.

Doch die Bedingungen für die Suche nach der Vermissten hätten sich angesichts der gestiegenen Temperaturen etwas verbessert, sagte am Montag Penigs Brandinspektor und Gemeindewehrleiter Thomas Cramer. Das Gewässer lasse somit weitere Suchaktionen zu.

Am Mittwoch waren er und rund zehn Kameraden am Gewässer im Einsatz, um nach der Frau zu suchen. Auch am Montag hielten sich mehrere Feuerwehrleute in Bereitschaft, um im Falle des Auffindens der Frau auszurücken. "Ich habe einige Kameraden in der Hinterhand, wenn es zum Schlimmsten kommt", sagte er der "Freien Presse". Denn nicht jeder könne psychisch eine solche Situation, wenn die Vermisste gefunden wurde und geborgen werden muss, verkraften. Dafür benötige man geeignete Feuerwehrleute, die in der Lage seien, das durchzustehen.

Seit Mittwochmorgen 5 Uhr wird die 53-Jährige von ihrer Familie vermisst. Während einer groß angelegten Suchaktion waren noch am selben Tag verschiedene Rettungsteams von Polizei, Feuerwehr, Wasserwacht Chemnitz und DRK mit der Suche beschäftigt. Zum Einsatz kam auch ein Hubschrauber. Gerätselt wird derweil über die Umstände des Verschwindens der Frau. Ob es Suizid war oder Unvorsichtigkeit müsse noch geklärt werden. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...