Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Wo im Kreis die meisten Autos fahren

Die B101 zwischen Brand-Erbisdorf und Freiberg ist die meistbefahrene Bundesstraße im Landkreis. Das zeigen die Ergebnisse der Verkehrszählung von 2015, die das Bundesamt für Straßenwesen nun auf seiner ...

erschienen am 23.02.2017

0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 21.10.2017
Matthias Heinke
Enduro-WM Rund um Zschopau

Enduro-Pilotin Maria Franke hat am Samstag den ersten Tagessieg beim WM-Finale Rund um Zschopau eingefahren. ... Galerie anschauen

 
  • 21.10.2017
Mittelsachsens Retter proben den Ernstfall

Seit Samstagmorgen tönen in Mittweida aber auch in anderen Städten in Mittelsachsen die Sirenen der Rettungsfahrzeuge. 9.06 Uhr begann die bislang größte Katastrophenschutzübung im Landkreis. Geprobt wird die Rettungskette nach einer Gasexplosion in Mittweida mit mehr als 100 Verletzten. Eingebunden sind 20 Rettungswagen und bis zu 400 Mitarbeiter ... Galerie anschauen

 
  • 19.10.2017
Eckhardt Mildner
Chile-Haus in Freiberg eröffnet

Die TU Bergakademie Freiberg ist um eine internationale Begegnungsstätte reicher. ... Galerie anschauen

 
  • 18.10.2017
Michael Kappeler
Erste Jamaika-Gespräche: «Gutes Gefühl», aber steiniger Weg

Berlin (dpa) - CDU, CSU, FDP und Grünen haben sich nach ihrem ersten Treffen zuversichtlich für weitere Gespräche hin zu einer Jamaika-Koalition gezeigt. Sie machten aber auch keinen Hehl daraus, dass dies noch ein langer und schwieriger Weg sein wird. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm