Werbung/Ads
Menü

Themen:

Pünktlich zur Winterwanderung mit Revierförster Dirk Schönfelder (vorn, mit Hund) wurde es am Montagabend wieder Winter.Foto: Joachim Thoss

Foto: Joachim Thoß

Bruchholz macht nach Stürmen besonders zu schaffen

Bei einer Winterwanderung mit Revierförster Dirk Schönfelder haben sich vorgestern etwa 70 Naturfreunde über Waldschäden rund um Grünheide informiert.

Von Sylvia Dienel
erschienen am 14.02.2018

Grünheide. An die 70 Frauen, Männer und Kinder treten am Waldpark Grünheide von einem Fuß auf den anderen. Dann fällt der Startschuss: Bei dichtem Schneefall nimmt Revierförster Dirk Schönfelder seine Gäste mit auf eine Winterwanderung der etwas anderen Art. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Veranstaltungen steht diesmal Information im Vordergrund. Zu erzählen hat der Förster viel: über "Herwart" und "Friederike". Zwei Stürme, die Ende Oktober und Mitte Januar auch seinem Revier ordentlich zusetzten.

"Die Fläche ist riesengroß", sagte Dirk Schönfelder. Und die Schäden seien über das gesamte Revier Grünheide, das zum Forstbezirk Eibenstock gehört, verteilt. Auf 1400 Hektar liegen geschätzte 14.000 Festmeter Bruchholz. An etlichen Stellen sind inzwischen jedoch keine Hinterlassenschaften mehr zu sehen. "Wir haben schon etwa 8000 Festmeter abgefahren", erzählte Schönfelder. In seinem Revier, das ausschließlich aus Staatswald besteht, schlug Sturmtief "Herwart" größere Schneisen als "Friederike". Beim zweiten Sturm habe es aber auf denselben Flächen Nachbruch gegeben, sagte er.

Kaum war Herwart abgezogen, begannen die Bestandsaufnahme und Aufarbeitung. Letzteres war in vollem Gange, dann schlug "Friederike" zu. "Das war frustrierend", berichtete Dirk Schönfelder. Und eine Katastrophe für den Waldboden. Jetzt kommt ihm das Wetter entgegen: "Seit anderthalb Wochen haben wir Frost - zum Glück." Beim Entfernen betroffener Bäume kommt ein kombiniertes Verfahren zur Anwendung. Das heißt, Schadstellen werden per Harvester und Hand geräumt. Die Holzvollerntemaschine sei mit "extremen Breitbändern" ausgerüstet, sagte der Fachmann. "Da haben wir mehr Auflagefläche am Boden. Die Achslast wird besser verteilt, und so geht weniger kaputt."

Das Bruchholz muss dem Förster zufolge so schnell wie möglich abtransportiert werden. "Von Bruch spricht man, wenn der Holzschaft gesplittert ist", erklärte er. Etwas mehr Zeit können sich Dirk Schönfelder und die beauftragte Firma beim Beseitigen so genannter Wurfschäden lassen. "Dabei ist der Wurzelteller am Stamm verblieben. Der Baum hat also mit einem Teil seiner Wurzel noch Kontakt zum Boden und kann auf Sparflamme weiterleben." Hier treten Folgeschäden und Qualitätseinbußen bei längerem Liegenbleiben kaum auf. Borkenkäfer stehen auf trockenes Holz.

Ein zweiter Grund, warum Dirk Schönfelder die Zeit im Nacken sitzt, ist die Vermarktung. Angesichts der Witterung werde der Holzmarkt noch nicht überflutet, sagte er. Folglich könnten noch günstige Marktpreise erzielt werden. Letztendlich gehe Sicherheit aber vor. "Die Arbeit im Bruch ist gefährlich, weil noch Spannung im Holz ist", ", berichtete der Förster.

Bereits heute ist Dirk Schönfelder erneut unterwegs im Revier Grünheide. Die Tour organisiert der Fremdenverkehrsverein Morgenröthe-Rautenkranz. Treffpunkt ist 17 Uhr Am Filz (Waldanfang) in Rautenkranz. Über die Sieben Wege geht es zum Rastplatz Jungfernsprung, wo die Rast am Lagerfeuer und finnische Fackeln auf die Teilnehmer warten. Gesamtstrecke: 5 Kilometer.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 10.02.2018
Eberhard Mädler
Ski-Fasching in Carlsfeld

Einen neuen Teilnehmerrekord hat es am Samstag beim?45. Carlsfelder Ski-Fasching gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 09.02.2018
Michael Kappeler
Olympia 2018: Bilder des Tages

Den Bolt gemacht!Die deutschen Kombinierer Vinzenz Geiger (l-r) Fabian Rießle, Eric Frenzel und Johannes Rydzek feiern ihre Goldmedaille im Teamwettbewerb in Manier von Leichtathletik-Legende Usain Bolt. Foto: Angelika Warmuth22.02.2018 (dpa) ... Galerie anschauen

 
  • 04.02.2018
Jin Yu
Bilder des Tages (04.02.2018)

Luftiges Laufen, Flug des Engels, Zeigt her eure Schnäbel!, Ganz in weiß, Sonnenbad, Auf Achse, Die Zwei muss weg ... ... Galerie anschauen

 
  • 03.02.2018
Ennio Leanza
Bilder des Tages (03.02.2018)

Autogrammstunde, Auf dem roten Teppich, Ladestation, Mantra auf Eis, Parkettpflege, Impression von oben, Feuer frei! ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Auerbach
Fr

-3 °C
Sa

-4 °C
So

-7 °C
Mo

-7 °C
Di

-8 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Auerbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Auerbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08209 Auerbach
Nicolaistraße 3
Telefon: 03744 8276-0
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Mi., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm