Eine Auerbacher Fichte für Leipzig

Heute wird der Baum aus dem Ortsteil Albertsberg aufgestellt. Dass diese Fichte einmal den Weihnachtsmarkt schmückt, war lange Zeit ungewiss.

Auerbach/Leipzig.

Ein bisschen "ein flaues Gefühl in der Magengegend" hatte Ronny Jacob schon, als jetzt Sturm "Herwart" über das Vogtland hinweg tobte. Doch die Fichte, die für den Leipziger Weihnachtsmarkt ausgewählt war, hielt den Windböen stand. "Es ist nicht einmal ein Ast abgebrochen", so der Chef der Waldwirtschaft Jacob. Gestern hat das Team der Firma aus dem Oberen Vogtland den Baum im Auerbacher Ortsteil Albertsberg gefällt.

Die Aktion verlief laut Ronny Jacob ohne Probleme. Nach über zwei Stunden lag der 24 Meter lange und etwa 3,5 Tonnen schwere Koloss auf dem Tieflader. "Fahren dürfen wir laut einer Anordnung nur nachts, damit wir nicht während der Hauptverkehrszeit durch Leipzig müssen." Heute Vormittag stellen die Vogtländer den Baum dort auf. Das wird langsam zur Tradition: Denn bereits zum fünften Mal in Folge schmückt ein Vogtland-Baum den Weihnachtsmarkt der Messestadt. Vor einem Jahr fällten die Mitarbeiter der Waldwirtschaft eine Fichte in einem Ortsteil von Bad Elster. Dieses Jahr liefert die Firma außerdem die Fichte für den Zwickauer Weihnachtsmarkt und die Bäume, die in der Dresdener Frauenkirche links und rechts des Altars stehen.

"Das ist doch gut, wenn ein Baum aus dem Vogtland in Leipzig steht. Da kommen Auerbach und Albertsberg wieder einmal ins Gespräch", sagt Marko Thoss. Auf dessen Grundstück stand die Fichte. Sie war eine von dreien, die sich eine Kommission aus der Messestadt im Sommer angesehen hatte. Am Ende freute sich Thoss darüber, dass die Wahl auf seinen Baum fiel, "weil er der schönste war". Die Firma Jacob schlägt den Städten und Gemeinden für die Weihnachtsmärkte Bäume vor, die sie im Verlaufe des Jahres von Privatpersonen angeboten bekommt, oder die ihnen bei der Arbeit im Forst auffallen, erklärt der Geschäftsführer.

"Wir sind zuletzt immer wieder auf vogtländische Bäume ausgewichen, weil die Bäume zu klein waren, die uns aus der Stadt und der Umgebung angeboten wurden", sagt Alexander Gruß, in Leipzig zuständig für Öffentlichkeitsarbeit. Geschmückt wird die Vogtland-Fichte ab Montag mit 300 roten und 300 goldenen Kugeln sowie 3000 LED-Lichtern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...