Werbung/Ads
Menü

Themen:

Ein Höhenflug als Konfirmationsgeschenk: Jonathan Schädlich (14/l.) mit Nico Willgeroth auf einer Hebebühne in 20 Meter Höhe. Den Schnarrtanner Weitblick hatte Opa Roland Schädlich (69) spendiert.

Foto: David RötzschkeBild 1 / 2

Schwere Technik für besonderes Geschenk

Jonathan Schädlich aus Schnarrtanne hat zur Aufnahmefeier in die Erwachsenenwelt gestern einen Höhenflug erlebt. Die Weichen stellte sein Opa Roland.

Von Sylvia Dienel
erschienen am 16.04.2018

Schnarrtanne. Auf einer kleinen Anhöhe unterhalb der Turnhalle in Schnarrtanne parkt Nico Willgeroth seinen grünen Unimog. Das Fahrzeug muss standhaft sein. Denn es soll hoch hinausgehen. Ins zartgrüne Waldrand-Geäst - samt Kettensäge und einem Konfirmanden. Zum Arbeiten fahren Nico Willgeroth und Jonathan Schädlich, sein Nebenmann im Korb, indes nicht per Hebebühne 20 Meter nach oben. Der Ausflug ist ein Geschenk. Gemacht hat es Roland Schädlich für seinen Enkel. Aus einiger Entfernung wird die Festtagsgesellschaft Zeuge jenes nicht alltäglichen Präsents nach der offiziellen Zeremonie am Vormittag in der St.-Laurentius-Kirche Auerbach.

Die Kettensäge gehörte lediglich der Vollständigkeit halber zur Ausstattung. Denn die eigens engagierte Rodewischer Firma Umweltservice Willgeroth ist auf Baumschnitt-Arbeiten spezialisiert. Zurück auf dem Boden und vom Sicherheitsgurt befreit, fand Jonathan das soeben Erlebte "sehr gut". Höhenangst kennt er nicht. Sein Fazit nach 15 Minuten: Überraschung gelungen. Dass sich an seinen Vorstellungen für die Zeit nach dem Abschluss an der Auerbacher Seminar-Oberschule dadurch etwas ändern könnte, glaubt er allerdings nicht. Der junge Mann will Kfz-Techniker oder -Mechaniker werden. Oder etwas völlig anderes machen. "In Amsterdam Fahrräder verkaufen", nannte er als Option. Seine Mutter Nicole würde es gerne sehen, wenn er sein Talent nutzen würde. Jonathan ist ein begnadeter Zeichner und brachte vor allem Comics zu Papier. Die Chancen stehen schlecht. "Das habe ich nur mal als Hobby gemacht", so der 14-Jährige.

Für Junior-Firmenchef Nico Willgeroth war die Zusage selbstverständlich. Man kennt sich seit Jahren. "Das ist eine schöne Idee", fand er und erinnerte sich: "Zu meiner Konfirmation waren Jagdhornbläser da."

Ähnliches bekam auch Jonathan Schädlich später zu hören. Eine Abordnung des Carlsfelder Bandonion-Orchesters machte eine halbe Stunde in der Turnhalle Station. "Das soll der nächste Gag sein", erklärte Roland Schädlich am frühen Nachmittag unter vorgehaltener Hand. Ursprünglich wollte er Schalmeienspieler einladen. Aber die waren ausgebucht.

Mit dem ungewöhnlichen Geschenk, von dem außer der Firma nur Jonathans Eltern wussten, wollte Roland Schädlich auch eine Art Lehrstück für seinen Enkelsohn verbinden. "Er soll mal ein bissel von der Theorie wegkommen, die Praxis kennen lernen, den Tatsachen ins Auge sehen", sagte der ehemalige Kfz-Meister und Werkstattleiter. Seit 2013 im Ruhestand, ließ er es sich freilich nicht nehmen, nach Jonathan in den Korb zu steigen.

Solche Ideen seien typisch für ihren Schwiegervater, sagte Nicole Schädlich. "Er ist immer sehr kreativ und hat viele Kontakte." Bald gibt es Gelegenheit für eine Revanche. Denn Roland Schädlich wird bald 70 Jahre alt. "Wir werden uns erst mal sammeln", kündigte sie an. "Irgendwas müssen wir uns aber für den Opa einfallen lassen." Ein Ehrentag steht auch Jonathans Schwester Naemi Johanna ins Haus: Sie wird dieses Jahr eingeschult. Dann steigt die Spannung wieder.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 03.04.2018
Den Haag Marketing
Den Haag ist die Stadt am Meer mit zwei Gesichtern

Den Haag (dpa/tmn) - Wer für ein paar Jahre in Den Haag gelebt hat, wird sich danach wohl immer dorthin zurücksehnen. Der Zauber dieser bei deutschen Reisenden eher wenig bekannten Stadt ergibt sich daraus, dass sie direkt am Meer liegt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 13.03.2018
Andreas Arnold
«Peng!» und Entenspuren: Disney-Ausstellung in Mainz

Mainz (dpa) - Orangefarbene Entenspuren weisen den Besuchern den Weg in die neue Ausstellung im Landesmuseum in Mainz. Sie führen zu fast 300 Skizzen, Vorzeichnungen und Comics aus der Welt von Entenhausen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 07.03.2018
Andrea Warnecke
Wird der Massentourismus endgültig zu viel?

Berlin (dpa/tmn) - Die Reisemesse (7. bis 11. März) in Berlin ist der Ort, an dem Länder und Regionen jedes Jahr stolz Besucherrekorde verkünden. Doch 2018 ist erstmals die Kehrseite des Booms ein Topthema: ausufernder Massentourismus. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 10.02.2018
Uncredited
Nordkoreas Machthaber lädt südkoreanischen Präsidenten ein

Seoul (dpa) - Trotz seiner Unnachgiebigkeit im Konflikt um sein Atomwaffenprogramm will sich Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bald mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae In treffen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Auerbach
Do

11 °C
Fr

16 °C
Sa

18 °C
So

21 °C
Mo

16 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Auerbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Auerbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Online Beilagen

Die Null steht - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08209 Auerbach
Nicolaistraße 3
Telefon: 03744 8276-0
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Mi., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm