Werbung/Ads
Menü

Themen:

Jennifer Neumann von der Klasse 9 c der Auerbacher Scholl-Oberschule probierte beim Aktionstag einen Rollstuhl aus. Franziska Pietschmann (links) von der Diakonie erklärte, was die Schülerin dabei beachten muss.

Foto: Joachim ThoßBild 1 / 2

Spezialkleidung simuliert schnelles Altern

Um junge Leute für Pflegeberufe warb am Mittwoch die Diakonie Auerbach. Dabei ging sie ungewöhnliche Wege.

Von Lutz Hergert
erschienen am 11.05.2018

Auerbach. "Langsamer bewegen, sonst schwitze ich noch mehr." Das denke ich, als ich im Pflegezentrum der Diakonie Auerbach an der Lindenallee durch einen Gang gehe. Außerdem schränkt eine Spezialbrille meine Sicht stark ein. Es sieht so aus, als würde dichter Dunst über den Flur wabern. Die Treppe, die ich für das Foto hochsteigen soll, ist kaum zu erkennen. Ich ertaste das Geländer mehr, als dass ich es sehe. Die Stufen erkenne ich nur als eine graue Masse. Kein Wunder, denn die Brille soll das Gefühl vermitteln, das man an Grünem Star, einer Augenkrankheit, erkrankt ist. Beim Treppensteigen merke ich, wie mich die Gewichte am Bein behindern.

Nach einem kurzen Testlauf bin ich froh, dass ich Spezialbrille, Weste, Manschette und Schuhe wieder abnehmen kann. So soll es sich anfühlen, wenn man 70, 80 Jahre alt ist. Den Eindruck vermittelt eine insgesamt etwa 20 Kilogramm schwere Spezialkleidung, die Anka Ficker vom Gemeinnützigen Schulungszentrum Auerbach an einem Stand im Pflegezentrum bereithielt. Sie gehörte zu mehreren Angeboten, die die Diakonie anlässlich des "Aktionstages Pflege" am Mittwoch in dem Seniorenheim unterbreitet hat. "Unsere Umschüler sollen wissen, auf was sie sich bei der Ausbildung zum Aktenpfleger einlassen", so Anka Ficker. Und genau darauf kommt es der Diakonie an: Jugendliche für Pflegeberufe zu interessieren. "Wir haben in den vergangenen Jahren festgestellt, dass sich immer weniger junge Leute für eine Ausbildung im Pflegebereich bewerben", sagt Franziska Pietschmann. Sie ist Fachbereichsleiterin Pflege bei der Diakonie und hatte den Aktionstag vorbereitet. Hatte der Wohlfahrtsverband vor zehn Jahren noch 20, 30 Bewerber pro Lehrstelle, sind es jetzt noch vier, fünf. In den drei Heimen der Diakonie Auerbach werden insgesamt neun Jugendliche in der Altenpflege ausgebildet. Für das im Spätsommer beginnende Ausbildungsjahr gebe es noch freie Lehrstellen, so Franziska Pietschmann. Jugendliche und Schüler, die sich für eine Arbeit bei der Diakonie interessieren, können sich in den Sommerferien eine Woche in einer deren sozialen Einrichtung informieren. Bisher sei es der Diakonie gelungen, frei werdende Stellen zu besetzen. Damit das auch in Zukunft so bleibt, hatte der Wohlfahrtsverband für gestern Auerbacher Schulen eingeladen. Außerdem präsentiert sich die Diakonie bei Ausbildungsmessen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 24.05.2018
wetter.net
Unwetterfront hält das Vogtland in Atem

Eine langsam durchziehende Unwetterfront mit Starkregen hat am Donnerstag in weiten Teilen des Vogtlandes für Chaos gesorgt. Straßen und Keller wurden überflutet, die Pegel der Flüsse und Bäche stiegen rapide an.die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. ... Galerie anschauen

 
  • 19.05.2018
David J. Phillip
Entsetzen nach neuem High-School-Massaker in den USA

Houston (dpa) - Nach tödlichen Schüssen auf zehn Menschen an einer Schule in Texas ist ein Teenager des Mordes angeklagt worden. Die Tat des 17-Jährigen am Freitag in Santa Fe entfachte die Debatte über die Waffengesetze in den USA neu. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 25.04.2018
Bodo Schackow
Deutschland trägt Kippa: Gemeinsam gegen Judenfeindlichkeit

Berlin (dpa) - Als Zeichen gegen den Antisemitismus sind in mehreren deutschen Städten Menschen mit der traditionellen jüdischen Kopfbedeckung, der Kippa, auf die Straße gegangen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 16.04.2018
Stefan Sauer
Wertvoller Blauzahn-Münzschatz auf Rügen entdeckt

Schaprode (dpa) - Die Insel Hiddensee im Rücken und einen bronzezeitlichen Grabhügel im Blick machen sich Hobbyarchäologe René Schön und Schüler Luca Malaschnitschenko auf der Insel Rügen mit Metalldetektoren auf der Suche nach neuen Funden. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Auerbach
So

21 °C
Mo

26 °C
Di

26 °C
Mi

24 °C
Do

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Auerbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Auerbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Online Beilagen

Die Null muss stehen - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08209 Auerbach
Nicolaistraße 3
Telefon: 03744 8276-0
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Mi., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm