Werbung/Ads
Menü

Themen:

Rico Gebhardt - Landes- und Fraktionsvorsitzender derLinken in Sachsen

Foto: Peter Endig

Städteverbund soll Hallenbad retten

Bei einem Treffen in Rodewisch mit dem Landes-Chef der Linken hat sich der Waldbad-Förderverein Rat und Beistand für eine Wiedereröffnung geholt.

Von Sylvia Dienel
erschienen am 09.09.2017

Rodewisch/Auerbach. Die Situation ist verfahren: Auerbach fehlt für die Sanierung des seit Jahren stillgelegten Hallenbades im Ortsteil Brunn das Geld. Der Förderverein Waldbad Brunn hält indes weiter an seinem Ziel fest, dass die Badanlage ganzjährig genutzt wird. Wie kann das Hallenbad gerettet werden?

Nach Antworten auf diese Frage suchte der Verein bei einem Bürgergespräch mit Vertretern der Partei Die Linke am Donnerstag im Rodewischer Café Ars Vitae. Die Runde blieb klein: Zehn Vereinsvertreter, Parteimitglieder und Gäste holten sich bei Landtags-Fraktionschef Rico Gebhard Rat und Beistand. Er sieht Potenzial im Bestreben der Badförderer, mit umliegenden Kommunen zu kooperieren. Erste Kontakte zum Mittelzentralen Städteverbund, dem Auerbach, Rodewisch, Ellefeld und Falkenstein angehören, seien geknüpft worden. Der Verbund habe ein Sportstättenkonzept ausgearbeitet, sagte Vereinschef Volker Mieth. Derzeit werde es überarbeitet.

Hoffnungen setzt auch der Ortsverband Die Linke in die Idee, Herausforderungen auf mehrere Schultern zu verteilen. "In das Bad gehen nicht nur Auerbacher", betonte Vorsitzender Rolf Steiniger. Erste Gedanken bewegen sich in Richtung einer Betreibergesellschaft oder eines Zweckverbandes. Mit diesem Ziel wollen Volker Mieth und seine 34 Mitstreiter jetzt Überzeugungsarbeit leisten. Eventuell sei auch ein Bürgerentscheid ratsam, sagte Rico Gebhardt. Er signalisierte weiterhin Unterstützung. Das Bad sei eine Notwendigkeit für Lebensqualität im ländlichen Raum. "Langfristig würde auch ein Rückbau jede Menge Geld kosten", erklärte er und fand: "Man muss endlich mal eine Entscheidung treffen."

Die viermonatige Unterschriftenaktion des Fördervereins zum Baderhalt nutzten bislang 2000 Einwohner, um ihre Solidarität zu bekunden. Am 26. September wird die Unterschriftenliste an die Stadtverwaltung übergeben. Mieth ist mit dem Ergebnis zufrieden. Auch eine nicht repräsentative Umfrage der "Freien Presse" Mitte 2016 hatte ergeben, dass jeder zweite Befragte eine ganzjährige Badnutzung als "sehr wichtig" einschätzt.

Seit 2013 kämpft der Förderverein um die Hallenbad-Reaktivierung. Seit zwölf Jahren ist die in den 90er-Jahren gebaute Anlage außer Betrieb. Dabei hat ein ganzjähriger Betrieb Volker Mieth zufolge mehrere Vorteile. "Der Standort liegt in einem Erholungsgebiet", sagte er. "Die Wasserballer trainieren im Sommer im Freibad, es finden Wassergymnastik und Schulschwimmen statt." Obendrein ist der Waldpark Grünheide mit Gästen aus ganz Deutschland nah dran. "Als es das Hallenbad noch gab, kamen pro Jahr 15.000 Besucher allein von Grünheide rüber."

Die Unterschriftenaktion endet am 15. September. Bis dahin liegt eine Liste bei Foto-Porst in Auerbach, Bebelstraße 7, aus.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
1

Lesen Sie auch

Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 09.09.2017
    09:40 Uhr

    DerKuckuck: Na klar, jetzt sollen die Anderen zahlen, weil Auerbach nicht in der Lage ist irgendwas mal auf die Ketten zu bekommen. Ich geh nach Scöneck, da brauch ich des Auerbacher Ding nicht. Und die Gelder sollen mal schön in meinem Ort bleiben, hier wird richtig gewirtschaftet.
    Der Herr OB interessiert sich sonst auch nur für seinen Ort.

    0 0
     
Bildergalerien
  • 13.11.2017
Sebastian Kahnert/dpa
Bundespräsident Steinmeier besucht Oberwiesenthal

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist am Montagmittag auf dem Fichtelberg eingetroffen. Sachsen ist die neunte Station seiner Antrittsbesuche in den 16 Bundesländern. ... Galerie anschauen

 
  • 10.11.2017
Andreas Seidel
DHL weiht neue Zustellbasis in Chemnitz ein

Die Deutsche Post DHL Group nimmt am Freitag eine mechanisierte Zustellbasis für die Paketzustellung in Chemnitz in Betrieb. ... Galerie anschauen

 
  • 07.11.2017
Ralph Köhler
Zwickaus neuer Weihnachtsbaum angekommen

Mit dem Aufstellen des Weihnachtsbaumes haben am Dienstag die Aufbauarbeiten für den diesjährigen?Zwickauer Weihnachtsmarkt begonnen. ... Galerie anschauen

 
  • 06.11.2017
Pawel Sosnowski
Wie werde ich Klavierbauer/in?

Seifhennersdorf (dpa/tmn) – In der Familie Kiechle spielt jeder ein Instrument. Bei der 19-jährigen Paula ist es das Klavier. Musik hatte sie als Abiturfach, inzwischen absolviert sie bei der Firma C. Bechstein eine Ausbildung zur Klavierbauerin. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Auerbach
Sa

1 °C
So

1 °C
Mo

4 °C
Di

6 °C
Mi

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Auerbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Auerbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08209 Auerbach
Nicolaistraße 3
Telefon: 03744 8276-0
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Mi., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm