Werbung/Ads
Menü

Themen:

Gudrun Wolter mit ihrer Wasserrechnung: Angeblich haben sie und ihr Mann im vergangenen Jahr 239 Kubikmeter verbraucht. 738 Euro sollen sie nachzahlen, hinzu kommen die Kosten der Zähler-Prüfung. Foto: David Rötzschke

Foto: David Rötzschke

Streit um hohe Wasserrechnung: Rentner zweifeln am Zähler

Dreimal so viel Wasser wie in den Vorjahren soll ein Ehepaar plötzlich verbraucht haben. Die Betroffenen bestreiten das - der Zwav bleibt bisher hart.

Von Bernd Appel
erschienen am 14.02.2018

Wernesgrün. Gudrun Wolter (63) fiel aus allen Wolken, als sie im Oktober den neuen Zählerstand ihrer Wasseruhr notierte: Sie, Ehemann Matthias und ihr Hund sollten in einem Jahr 239 Kubikmeter verbraucht haben. "Dabei lagen wir im Vorjahr bei 72 Kubikmeter, und das war schon viel!", sagt die Wernesgrünerin, die vom langen Streit mit dem Zweckverband Wasser/Abwasser Vogtland (Zwav) inzwischen sichtlich mitgenommen ist. 2015 hatte der Verbrauch bei 55 Kubikmetern gelegen - weitere Vergleichswerte gibt es nicht, weil das Leipziger Ehepaar erst ins Bierdorf gezogen ist. Der Zwav geht von einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 33 Kubikmeter pro Person aus - bisher lagen die Wolters also im Schnitt. Warum aber diese plötzliche Verbrauchs-Explosion? Gudrun Wolter hat keine Erklärung: "Wir haben nichts anders gemacht, es gab keine Havarie, wir haben keinen Pool oder irgendetwas", sagt sie ratlos. Sie monierte unverzüglich beim Zwav, der auch schnell eine Vor-Ort-Kontrolle wegen eines möglichen Lecks vornahm. Doch das konnte ausgeschlossen werden: Wenn kein Wasserhahn aufgedreht wurde, dann bewegte sich auch nichts am Zähler. Der ist nicht im Keller des Hauses der Wolters installiert, sondern in einem Schacht am Rand ihres Grundstücks.

Aus Sicht der Wolters lag nahe, dass mit dem Wasserzähler etwas nicht stimmte. Sie ließen ihn ausbauen und prüfen - nach Belehrung, dass sie die Kosten dafür selbst tragen müssen, wenn der Zähler korrekt anzeigte. Die Prüfung bei einer Firma in Brandenburg ergab, dass "die Messabweichungen innerhalb der Verkehrsfehlergrenzen" liegen - bemängelt wurde lediglich der gerissene Plombendraht. Die Wolters bekamen für die Prüfung eine Rechnung über 190 Euro, zusätzlich zu 738 Euro, die sie an den Zwav nachzahlen sollen. Für die Erwerbsunfähigkeits-Rentner eine schwere finanzielle Belastung. Sie wandten die Verbraucherzentrale in Auerbach. Die schlug dem Zwav eine Schlichtung vor, doch der lehnt dies ab und beharrt auf der Forderung.

Denn aus Zwav-Sicht ist die Sache klar: Da eine amtliche Stelle dem Wasserzähler eine korrekte Messung bescheinigt hat, sei das Ergebnis rechtsverbindlich, sagt Zwav-Sprecher Jürgen Hadel: "Die Rechtslage ist eindeutig." Es könne viele Gründe für einen hohen Verbrauch geben: "Es reicht, wenn der Spülkasten etwa während längerer Abwesenheit hängt, das muss man nicht merken." Jedes Jahr bekomme man nach der Abrechnung ähnliche Reklamationen, der Verband sei nicht in der Beweispflicht. Wobei im Wernesgrüner Fall die Erhöhung des Verbrauchs schon besonders hoch sei, wie Hadel einräumt.

Die Wolters haben sich inzwischen informiert und sind auf Angaben von Experten gestoßen, wonach zum Beispiel Bauarbeiten in der Nähe von Wasserzählern zu sogenannten Rollensprüngen führen können. "2016 und 2017 hat der Zwav unweit unseres Grundstücks gearbeitet - ich nehme an, dabei ist sowas passiert", sagt Matthias Wolter. Zwav-Sprecher Hadel kann sich das nicht vorstellen. Wie es in dem Fall weiter geht, das ist momentan offen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 09.02.2018
Michael Kappeler
Olympia 2018: Bilder des Tages

«Säge»Matthias Plachta feiert mit einer Säge seinen Treffer zum 2:0 gegen Kanada. Das DEB-Team machte mit einem 4:3-Sieg über Kanada den Einzug ins Olympia-Finale perfekt. Foto: Peter Kneffel23.02.2018 (dpa) ... Galerie anschauen

 
  • 04.02.2018
Jin Yu
Bilder des Tages (04.02.2018)

Luftiges Laufen, Flug des Engels, Zeigt her eure Schnäbel!, Ganz in weiß, Sonnenbad, Auf Achse, Die Zwei muss weg ... ... Galerie anschauen

 
  • 03.02.2018
Ennio Leanza
Bilder des Tages (03.02.2018)

Autogrammstunde, Auf dem roten Teppich, Ladestation, Mantra auf Eis, Parkettpflege, Impression von oben, Feuer frei! ... ... Galerie anschauen

 
  • 19.01.2018
David Rötzschke
Abgehobene Dächer, belockierte Straßen: Aufräumen nach "Friederike"

In Sachsen hat Orkantief "Friederike" zahlreiche Schäden hinterlassen. Bäume kippten um, Dächer wurden abgedeckt und zahlreiche Haushalte saßen im Dunkeln. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Auerbach
Sa

-4 °C
So

-7 °C
Mo

-7 °C
Di

-8 °C
Mi

-8 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Auerbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Auerbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08209 Auerbach
Nicolaistraße 3
Telefon: 03744 8276-0
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Mi., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm