Treuen/Rodewisch: Aggressiver Mann löst Polizeieinsätze aus

Treuen/Rodewisch. Ein aggressiver Mann hat am Mittwochabend in Treuen und später im Sächsischen Krankenhaus Rodewisch zwei Polizeieinsätze ausgelöst. Der offenbar geistig verwirrte 32-Jährige befindet sich nun im Krankenhaus. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Polizeibeamte waren am Mittwoch gegen 23 Uhr zu einem Supermarkt an der Perlaser Straße in Treuen alarmiert worden. Dort fanden sie einen 32-Jährigen, der angab, die Eingangstüren des Supermarktes eingetreten zu haben. Die Beamten stellten außerdem Schäden an der Tür zu einer Bäckereifiliale fest. Der Schaden wird auf insgesamt 6000 Euro geschätzt. Der 32-jährige Deutsche wurde aufgrund seines Verhaltens ins Sächsische Krankenhaus Rodewisch eingewiesen, so die Polizei.

Kurz nach 4.30 Uhr wurden die Beamten dann ins Rodewischer Krankenhaus gerufen. Als die Kräfte eintrafen, hatte sich der Mann auf ein Baugerüst geflüchtet und ließ niemanden an sich heran. Zuvor hatte er Schaden von 4000 Euro angerichtet. Zur Sicherheit wurden weitere Beamte hinzugezogen. Auch die Freiwillige Feuerwehr rückte vorsorglich mit Leitern und einem sogenannten Sprungkissen an.

In der Zwischenzeit konnten Pfleger des Krankenhauses ein Gespräch zu dem Mann aufbauen. Gegen 6.20 Uhr schafften sie es, den Mann mit der Hilfe von Polizeibeamten vom Gerüst weg in das Gebäude ziehen. Dort blieb der 32-Jährige zur stationären Betreuung.

Es wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...