Werbung/Ads
Menü

Themen:

Ein für die Kreuzung an der Gopplasgrüner Höhe typisches Bild: Das Gros des morgendlichen Berufsverkehrs rollt auf der B 283 in Richtung Markneukirchen.

Foto: Thorald Meisel

Gopplasgrüner Höhe als Knotenpunkt für Berufsverkehr

Die Verkehrsströme im oberen Vogtland haben sich in den vergangenen Jahren verlagert. Schwerpunkt im Berufsverkehr ist inzwischen die Richtung Markneukirchen.

Von Thorald Meisel
erschienen am 13.06.2018

Gopplasgrüner Höhe. Die Vögel, die morgens im Wald an der Gopplasgrüner Höhe ihr Konzert anstimmen, haben inzwischen Mühe, sich Gehör zu verschaffen. Die Kreuzung mit den Fahrtrichtungen Markneukirchen, Erlbach, Schöneck und Klingenthal entwickelt sich immer mehr zu einem Kreuzungspunkt für den Berufsverkehr, und dessen Schwerpunkt verlagert sich immer mehr auf die B 283 in Richtung Markneukirchen. Das belegen die Zahlen der gestern vorgenommenen Verkehrszählung.

Zwischen 5 und 7 Uhr passierten rund 650 Fahrzeuge die Kreuzung. Das waren fast 100 mehr als vor fünf Jahren, als ebenfalls an einem ganz normalen Wochentag gezählt wurde - damals waren es 553. Mit 346 war auch diesmal das Gros der Fahrzeuge in Richtung Markneukirchen unterwegs. Zum Vergleich: 2013 waren es 291 gewesen. Was auch auffällt: Der Anteil an Pkw mit tschechischen Kennzeichen liegt bei etwa 15 Prozent.

Die Kärrnerstraße in Richtung Schöneck nutzten gestern zwischen 5 und 7 Uhr insgesamt 178 Fahrzeuge - fast 50 mehr als noch vor fünf Jahren. 116 Fahrzeuge waren auf der B 283 in Richtung Zwota/Klingenthal unterwegs, was in etwa der Zahl von 2013 entspricht. In Richtung Erlbach bogen diesmal neun Fahrzeuge ab, zwei weniger als bei der vorangegangenen Zählung.

Die Zahlen belegen es: Die Verkehrsströme im oberen Vogtland haben sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten gewandelt - und tun es weiter. Was auffällt: In Richtung Markneukirchen sind die ersten Pkw und Transporter schon kurz nach 4 Uhr unterwegs. Das erste Fahrzeug Richtung Klingenthal war 5 Uhr ein Lieferfahrzeug für einen großen Klingenthaler Einkaufsmarkt. Der erste Bus Richtung Klingenthal passierte 5.49 Uhr die Kreuzung. Der Linienbusverkehr zwischen Bad Elster und Klingenthal hatte am 15. Juli 1922 Premiere. Nachdem die damals galoppierende Geldentwertung am 23. Oktober jenen Jahres erst einmal ein Stoppzeichen setzte, wurde der Verkehr am 16. Mai 1924 wieder aufgenommen. Seither hat diese Strecke Bestand.

Um auch in der Winterzeit bei Schneefall den Verkehr über den Gebirgskamm absichern zu können, stand an der Markneukirchner Straße im Zwotaer Ortsteil Neue Welt ein Schneepflug bereit.

Die Kreuzung an der Gopplasgrüner Höhe war vor nunmehr zehn Jahren ausgebaut worden, wobei die Zufahrt Richtung Erlbach eine neue Trasse bekam. Knapp zwei Millionen kostete das Vorhaben, das die damals selbstständige Gemeinde Erlbach zu 90 Prozent gefördert bekam. Die Erlbacher hatten die ehemalige Kreisstraße übernommen, da der Vogtlandkreis in absehbarer Zeit keine Sanierung vornehmen konnte. Die Straße war damals als kürzeste Verbindung zwischen der 2006 eröffneten Schönecker Skiwelt und dem Skigebiet Erlbach Kegelberg gedacht.

Nur wenige Kilometer von der Gopplasgrüner Höhe entfernt befindet sich am Zwotaer Hammerplatz ein weiterer Knotenpunkt an der B 283. In März 2017 hatten diesen Bereich zwischen 5 und 7 Uhr mehr als 880 Fahrzeuge passiert - die bislang größte Zahl seit der ersten Verkehrszählung 1995. Damals waren es 731 Fahrzeuge gewesen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 20.06.2018
Toni Söll
Meine liebste Platte

Vor 70 Jahren präsentierte der US-Musikkonzern Columbia die erste Vinyl-Langspielplatte der Welt. Nach der Erfindung der CD schon totgesagt, ist die gute alte LP inzwischen wieder gefragt. Hier stellen Vinylfans aus der Region ihre Lieblingsalben vor. ... Galerie anschauen

 
  • 10.06.2018
Bernd März
Frühlingsgewitter toben über Deutschland

Bitburg/Heilbronn (dpa) - Erst brütende Hitze, dann krachende Blitze: Heftige Gewitter mit reichlich Regen sind am Wochenende über weite Teile Deutschlands gezogen und haben Straßen und Keller unter Wasser gesetzt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 29.05.2018
Holger Battefeld
Heftiges Unwetter in NRW - Wuppertal «unter Wasser»

Essen (dpa) - Heftige Unwetter mit starken Regenfällen sind am Dienstagnachmittag über Nordrhein-Westfalen gezogen und haben Schäden vor allem in den Regionen Wuppertal und Aachen angerichtet. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 27.05.2018
David Rötzschke
Ost-Oldtimer rollen durchs Vogtland

Rebesgrün. Über 500 "Rennrappen", Wartburgs, Ladas, Skodas, Trabanten und wahrscheinlich alles, was einst über Ostblockstraßen rollte sind am Wochenende aus ganz Deutschland nach Rebesgrün aufs IFA-Oldtimertreffen angereist. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Oelsnitz
So

19 °C
Mo

20 °C
Di

23 °C
Mi

24 °C
Do

21 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote im Vogtland

Finden Sie Ihre Wohnung im Vogtlandkreis

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08248 Oelsnitz/V.
Wallstraße 1
Telefon: 037421 560-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse Newsletter

Mit dem Newsletter der Redaktion immer auf dem Laufenden sein.

Hier anmelden!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm