Werbung/Ads
Menü

Themen:

Beim Instrumentenbau-Wettbewerb 2016 in Eger/Cheb hatten von der Fachhochschule Markneukirchen der Norweger Ole Jacob Nordheim (links) und der Chemnitzer Vincent Humml 1. Preise gewonnen.

Foto: Eckhard Sommer

Kreative Köpfe zeigen Handwerk

Am 1. und 2. Juni findet an der Geigenbauschule in Eger/Cheb wieder ein Wettbewerb statt, an dem auch angehende Instrumentenbauer aus Markneukirchen und Klingenthal teilnehmen werden.

Von Thorald Meisel
erschienen am 17.05.2018

Klingenthal/Markneukirchen. Am 1. und 2. Juni haben in der Geigenbauschule in Eger/Cheb wieder angehende Streich-und Zupfinstrumentenbauer die Möglichkeit, ihre Instrumente vorzustellen und von namhaften Musikern anspielen und bewerten zu lassen. Auch in diesem Jahr werden sich die Fachhochschule für Instrumentenbau Markneukirchen und die Berufs- und Berufsfachschule Klingenthal beteiligen. Am 1. Juni stehen die Geigen im Mittelpunkt, die von Jaroslav Svìcený angespielt werden. Der 57-Jährige aus Königgrätz/Hradec Králové ist einer der namhaftesten tschechischen Geigenvirtuosen. Er hat bislang mehr als 40 CDs eingespielt.

Am 2. Juni gilt die Aufmerksamkeit Konzert- und Westerngitarren. Das Anspielen übernehmen dabei Petr Saidl und Stanislav Barek. Saidl hat unter anderem an der Musikschule Weimar bei dem aus Markneukirchen stammenden Professor Roland Zimmer studiert und leitet seit 2007 am Konservatorium Pardubice das Fach Gitarre. Stanislav Barek ist ein Gitarrenlehrer, der bereits in zahlreichen Ländern Workshops gehalten hat und auch international musikaliasche Projekte mit verschiedenen Gruppen verfolgt.

Der für Lehrlinge und Gesellen ausgeschriebene Geigenbauwettbewerb erlebte seine Premiere 2005 im Geigenmacherstädtchen Schönbach/Luby, wo damals die Geigenbauschule seit 1873 ihren Sitz hatte. Als Schirmherr konnte seinerzeit der tschechische Stargeiger Ivan Ženatý gewonnen werden, der dann auch auf dem Siegerinstrument spielte. In der internationalen Jury saß damals auch der inzwischen verstorbene Markneukirchner Geigenbaumeister Eckhard Richter.

Bei der Premiere dabei waren auch Geigemacher aus Markneukirchen, Klingenthal und dem bayerischen Mittenwald. Einen 2. Preis gewann damals Kim Baker. Die Engländerin hatte in Newark ihre Gesellenprüfung abgelegt, ging dann sieben Jahre nach Hongkong, wo sie Instrumente reparierte, und begann 2003 ein Studium an der Fachhochschule Markneukirchen.

Seit dem Umzug der Geigenbauschule 2005 von Schönbach/Luby in die sogenannten Integrierte Berufsschule in Eger/Cheb ist der Wettbewerb nun dort angesiedelt.

Einen besonderen Höhepunkt gab es beim Wettbewerb 2016, als genau 300 Jahre nach Gründung der Klingenthaler Geigenmacherinnung wieder eine in der Stadt gefertigte Geige in Eger/Cheb den 1. Preis erhielt. Der Norweger Ole Jacob Nordheim hatte das Instrument 2011 als Gesellenstück für seinen Abschluss an der Berufs- und Berufsfachschule Klingenthal gefertigt. Inzwischen hat er auch sein Studium an der Fachhochschule für Musikinstrumentenbau Markneukirchen abgeschlossen.

Die Fachhochschule Markneukirchen stellte 2016 mit Vincent Humml auch den Sieger im Fach Gitarrenbau. Philipp Koch von der Berufs- und Berufsfachschule Klingenthal fehlte mit seiner Geige am Einzug in die Finalrunde nur ein Punkt.

Auch im vergangenen Jahr waren Studenten aus Markneukirchen erfolgreich gewesen. Boris Sudakov belegte den 1. Platz in der Kategorie Violine, Lukas Schmidt den 1. Platz in der Kategorie Stahlsaitengitarre und Marcus Schulze gewann den 2. Preis bei den Konzertgitarren.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 15.05.2018
Petr Polak
Radwandern entlang der tschechischen Elbe

Kuks (dpa/tmn) - Das Grün der Elbauen, barocke Stadtarchitektur, die Basaltfelsen des Böhmischen Mittelgebirges: Der tschechische Teil des Elberadwegs verspricht viele Höhepunkte. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 03.04.2018
Oliver Berg
Bewerberrekord bei der Polizei

Düsseldorf (dpa) - Während etliche Branchen händeringend Nachwuchs suchen, entscheiden sich so viele junge Menschen wie nie zuvor für eine Ausbildung bei der Polizei. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 29.03.2018
Mohamed Khidir
Bilder des Tages (29.03.2018)

Feuriger Atem, Eine Welt in gelb-orange, Auszählung, Am Strand, Schneetreiben, Willkommen zu Hause, Trauerzug ... ... Galerie anschauen

 
  • 27.03.2018
Paul Zinken
Bilder des Tages (27.03.2018)

Eingetütet, Hinter Gittern, Blick in den Abgrund, Verpackt, Warten, bis einer anbeißt, Eier am Ei, Stimme abgeben ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Oelsnitz
So

25 °C
Mo

29 °C
Di

28 °C
Mi

29 °C
Do

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote im Vogtland

Finden Sie Ihre Wohnung im Vogtlandkreis

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08248 Oelsnitz/V.
Wallstraße 1
Telefon: 037421 560-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse Newsletter

Mit dem Newsletter der Redaktion immer auf dem Laufenden sein.

Hier anmelden!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm