Oelsnitzer Gymnasium siegt

Schöneck.

Die GK Software AG Schöneck hat gestern die Siegerpreise im Schülerwettbewerb 2017/18 übergeben. Er stand unter dem Thema "Einkaufen in der Zukunft - Wie sehen eure Visionen aus?". Umgesetzt wurde es durch Kurzfilme, in der auf humoristische und nachdenkliche Weise dargestellt wurde, wie sich die Kaufgewohnheiten in absehbarer Zeit verändern: der manuelle Supermarkt, Bargeld oder Geldkarte und Einkaufswagen werden ersetzt durch Bestellungen übers Internet, Bezahlung per Handy und Anlieferung mittels Drohne.

Den zum zweiten Mal ausgeschriebenen Wettbewerb gewann das Julius-Mosen-Gymnasium Oelsnitz. GK Software-Vorstandsvorsitzender Rainer Gläß und Bürgermeisterin Isa Suplie (CDU) übergaben den Siegerscheck über 2000 Euro an die Elftklässler Simon Knoll, Alex Hein und Johann Grimm. Den zweiten Preis (100 Euro) gewann das Gymnasium Markneukirchen mit Adriana Kühn, Emily Panzert, Katalin Schlosser, Rebecca Lauterbach, Amy Glaß, Lea-Sophie Müller, Sara Buschbeck, Nathalie Meinel, Sophie Weidhaas und Pascal Lederer. (eso)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...