Streit um Teich in Bad Elster: Wie weit darf Denkmalschutz gehen?

Ein Privatmann will eine stadtbekannte Problemecke des Kurorts auf Vordermann bringen. Doch er fühlt sich ausgebremst.

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    Steuerzahler
    10.03.2018

    Ja so ist das halt! Sind Privatleute Eigentümer von Denkmalen langt die Behörde tief in die Auflagenkiste. Ist ja nicht ihr Geld, was drin steckt. Ist die Kommen ne Eigentümer wird schon mal der Abriss genehmigt.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...