Werbung/Ads
Menü

Themen:



Foto: Steiner

Ungewöhnlich viele Beben dieses Jahr

In den vergangenen Tagen zitterte im oberen Vogtland wieder häufig die Erde. Die Erschütterungen sind Teil einer Serie. Die meisten Erdstöße nimmt kaum jemand wahr.

Von Tino Beyer
erschienen am 12.05.2018

Luby/Erlbach. Mehrere Erschütterungen mit einer Stärke von bis zu 3,0 auf der Richterskala wurden seit Donnerstag im vogtländisch-böhmischen Grenzgebiet gemessen - viele Menschen im oberen Vogtland haben die Erdstöße gespürt. Laut Siegfried Wendt von dem zur Uni Leipzig gehörenden Observatorium Collm befindet sich das Zentrum der Beben 2,5 Kilometer östlich von Luby/Schönbach, dem Nachbarort von Erlbach. Tschechische Behörden lokalisierten sie nahe Neukirchen/Novy Kostel. Laut Siegfried Wendt haben die Erdstöße ihren Ursprung in acht bis neun Kilometern Tiefe.

Die Vogtländer haben diese Beben gespürt - im Gegensatz zu den allermeisten in den vergangenen Monaten. Denn die Erdbebenforscher bilanzieren ein außergewöhnlich unruhiges Jahr. Seit dem größeren Schwarmbeben voriges Jahr im Juli sei die Erde in der besagten Gegend nie richtig zur Ruhe gekommen, so Wendt. Etwa 800 Beben hat er bereits in diesem Jahr gemessen - etwa doppelt so viele wie üblich. Etwa 100 in der Regel nicht spürbare Erschütterungen zeichnet die Messtechnik jeden Monat auf. Warum die Erde wann bebt, wissen die Forscher nicht. Normalerweise vergeht jedoch zwischen dem einen und dem darauffolgenden spürbaren Schwarmbeben mehr Zeit als aktuell, so der Geophysiker.

Schwarmbeben sind typisch für das obere Vogtland und treten immer wieder auf. Über die Ursachen vertreten Forscher unterschiedliche Thesen. Einig sind sie sich jedoch darin, dass die Ausschläge auf der Richterskala die Stärke 5 nicht überschreiten können.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 16.05.2018
Thomas Morgenroth
Die besten sächsischen Pressefotos des Jahres 2017

Die besten sächsischen Pressefotos des Jahres 2017 sind am Mittwochabend in Dresden ausgezeichnet worden. Eine Fachjury wählte sie unter insgesamt 228 Arbeiten von 53 Fotografen aus. Hier sind die Gewinner. ... Galerie anschauen

 
  • 27.04.2018
Igor Pastierovic
Lkw-Anhänger auf A72 in Flammen

Auf der A72 im Vogtland ist am Freitagfrüh ein Lkw-Anhänger in Brand geraten. ... Galerie anschauen

 
  • 20.03.2018
Mike Müller
Skoda landet im Regenauffangbecken

Bei einem Unfall?auf der Straße zwischen Schreiersgrün und Eich bei Treuen ist eine Skodafahrerin mit ihrem Fabia im Regenauffangbecken neben der Straße gelandet. ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Oelsnitz
Di

23 °C
Mi

21 °C
Do

23 °C
Fr

22 °C
Sa

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote im Vogtland

Finden Sie Ihre Wohnung im Vogtlandkreis

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08248 Oelsnitz/V.
Wallstraße 1
Telefon: 037421 560-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse Newsletter

Mit dem Newsletter der Redaktion immer auf dem Laufenden sein.

Hier anmelden!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm