Unsicherer Milchpreis drängt Landwirte an Existenzgrenze

Milchbauern haben es schwer, auch im Vogtland. Deshalb verschwinden immer mehr kleine Betriebe. Ein Beispiel aus Ruppertsgrün.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    voigtsberger
    31.01.2018

    Das Problem mit dem Milchpreis kocht doch immer wieder hoch und trifft meist die Existenz der Kleinbetriebe. Da macht sich die Politik einen schlanken Fuß und überlässt die Preisgestaltung der Milchwirtschaft und dem Handel und genau das sind die
    Gewinner der Preiserhöhungen für den Kunden und der Milchbauer erhält ein paar Cent mehr und die nur am Schreibtisch die Ware weiterschieben machen die großen Gewinne. Aber am Ende werden wir Kunden mit Hilfe der Medien auf die Rolle genommen, indem uns erklärt wird, es liegt an den geringeren Fettgehalt der Milch, die die Butter verteuert oder China verbraucht mehr Milchprodukte aus der EU, wo die meisten Asiaten gar keine Milch und dessen Produkte vertragen.
    Aber nach solchen Meldungen über den Milchpreis für die Erzeuger, kann man eine baldige Erhöhung der Milchprodukte schon garantieren und es werden wieder nur die Wirtschaft und der Handel die Gewinner sein und die Milcherzeuger und der Kunde haben das Nachsehen!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...