Die Schwalbe bringt jetzt das Bier

Ein junger Plauener hat ein Faible für DDR-Relikte - und für Design. Damit will er nun beruflich durchstarten.

Plauen.

Als die Mauer fiel, war Jörg Gerstenberger 14 Jahre alt. Doch die DDR lebt bei dem Unternehmer aus Plauen weiter - zumindest etwas: Jörg Gerstenberger hat ein Faible für Relikte aus den Volkseigenen Betrieben (VEB). Vielem, wo ein VEB drauf steht, verleiht der Handwerker neuen Pfiff. Aus alten Kameras oder Frisör-Trockenhauben fertigt er Leuchten, einer betagten Schwalbe hat er nicht nur ein frisches Aussehen, sondern auch einen Anhänger verpasst - inklusive Bierschankanlage und Sonnenschirm.

Mit dem Hingucker-Gefährt war Gerstenberger bei der jüngsten "Schau auf Design" zu sehen. Etwa ein Jahr hat er an der Schwalbe und dem umfunktionierten Fahrrad- Anhänger gearbeitet. Nette Spielereien hat er sich überlegt: Der Tank des Kleinkraftrades besteht aus einer Zwei-Liter-Glasflasche unterm Sitz, eine Halterung für Getränke gibt's, außerdem verfügt die aufpolierte Schwalbe über spezielle Trittbretter, Lasergravuren, Spezialdrucke und -folien. Für das Prachtstück hat Jörg Gerstenberger Hilfe von Mitarbeitern der Gett in Treuen, der Vogtland Lasertechnik in Zobes und auch von Sachsendruck erhalten, sagt er.

Seine Leidenschaft für DDR-Relikte hegt er schon länger. "Bei allem, was alt ist und glänzt, da werde ich wahnsinnig. Ich kann an nichts vorbeigehen, das aus der Zeit stammt." Damit die Schätze nicht ihren Wert verlieren, baut Gerstenberger die Raritäten um, verleiht ihnen neue Funktionen. Zunächst war dies als Hobby gedacht. Doch immer mal wieder hätten Freunde gefragt, ob er ihnen nicht etwas Betagtes aufpeppen könnte. Das brachte Gerstenberger auf die Idee, mehr draus zu machen. Deshalb hat er kürzlich das Label "VEB Design" gegründet, das er zur "Schau auf Design" einem breiterem Publikum präsentierte. "Das soll ein Sprungbrett werden. Ich möchte ungewöhnliche Werbeträger anbieten, die sich von normalen Plakaten und Aufstellern abheben", sagt der selbstständige Maler und Fußbodenleger. Für die blaue Schwalbe hat er bereits einen Partner gefunden: Das Moped wirbt für das Plauener Bürgerbräu-Bier von Sternquell.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...