Heute fällt Startschuss für regionale Talenteschau

In Reichenbach steht die offizielle Eröffnung der 11. Vogtlandspiele an. Ein Teil der Wettbewerbe wird am Wochenende in Plauen und Pausa ausgetragen.

Reichenbach.

Die Riegen sind eingeteilt, die Startnummern liegen bereit, und die Kampfrichter stehen in den Startlöchern: Im Reichenbacher Stadion am Wasserturm wird heute ab 9.15 Uhr mit der offiziellen Eröffnung das Hauptwettkampfwochenende der 11. Vogtlandspiele in den Sommersportarten eingeläutet. Der Kreissportbund hat an die 4500 Anmeldungen für die Wettbewerbe in 40 Disziplinen vorliegen.

Mit den Leichtathletikwettbewerben für Menschen mit Behinderung und Förderschüler wartet am Vormittag gleich eine Herausforderung auf die Organisatoren. Es stehen 396 Namen in der Teilnehmerliste. Auch beim parallel laufenden Mehrkampf der Grundschulen sind über 200 Mädchen und Jungen aktiv. Außerdem werden die jungen Volleyballer heute gleich zwei Reichenbacher Sporthallen bevölkern, um ihre Sieger zu küren.

Morgen Vormittag gehören die Finalrunden des Vospi-Cups der Kindergärten und des Völkerballturniers der Grundschulen zu den Wettkampfhöhepunkten in Reichenbach. Parallel steigt in Plauen das Beachbasketballturnier auf dem Theaterplatz. Außerdem stehen am Nachmittag die ersten Entscheidungen im Badminton und Fußball und die Wettkämpfe in der Kinderleichtathletik in Reichenbach auf dem Programm. Dazu kommt Rollsport auf der Bahn des TSV Mylau.

Am Wochenende sind die größten Starterfelder bei den Wettkämpfen der Schwimmer und der Flossenschwimmer im Plauener Stadtbad zu erwarten. Auch Cheerleading (in Auerbach), Gerätturnen und Kickboxen (in Treuen), Fechten (in Bad Elster), Modellsport (in Weischlitz), Golf (an der Talsperre Pöhl), Kegeln (in Mylau), Ringen (in Pausa) und Judo (in Unterheinsdorf) gehören zu den Sportarten, bei denen die Medaillen der Vogtlandspiele nicht in Reichenbach vergeben werden.

Für den Großteil der Nachwuchssportler, wie zum Beispiel Tischtennis- und Tennisspieler, Wasser- und Handballer, Sportschützen, Schachspieler und Beachvolleyballer sind am Wochenende jedoch Sportstätten in Reichenbach das Ziel. Die Neuberinstadt ist nach 2006 und 2012 zum dritten Mal Hauptaustragungsort der Vogtlandspiele und erlebt am Samstag im Stadion am Wasserturm mit den Wettbewerben im Fahnenschwingen eine Premiere. Dagegen hat sich für Radsport kein Ausrichter gefunden, während die Wettkämpfe im Billard mangels Teilnehmern gestrichen wurden.

Der erste größere Schwung Medaillen ist derweil schon am vergangenen Wochenende vergeben worden. 300 Leichtathleten hatten ihre Wettbewerbe vorgezogen, da an diesem Wochenende die Landesmeisterschaften auf dem Programm stehen. Zudem wurden bereits die Erstplatzierten im Reiten, Segeln, Karate und Gewichtheben gekürt. Auch im Boxen sind die Entscheidungen bereits gefallen. Ein Großereignis bleiben die Vogtlandspiele trotzdem: Für die Absicherung der Wettkämpfe an diesem Wochenende sind mehr als 500 Helfer im Einsatz.

www.vogtlandspiele.com

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...