Werbung/Ads
Menü
Hier soll es bald gemütlich werden. Die Wohnungsbaugesellschaft saniert diese Blöcke an der Tischendorfstraße 23 bis 31. Der Vermieter plant einige Vierraumwohnungen. Auch die kleinen Wohnungen werden größer.

Foto: Ellen Liebner

In Plauen steigt die Nachfrage nach größeren Wohnungen

Während in Großstädten der Trend zu Mikro- Apartments geht, entwickelt sich Plauen in die andere Richtung. Der größte Vermieter der Stadt macht einen Bedarf an Vierraumwohnungen aus.

Von Manuela müller
erschienen am 12.01.2018

Plauen. "Fußbodenheizung sorgt für ein angenehmes Raumklima." Sätze wie dieser wecken Begehrlichkeiten - falls man gerade auf Nestsuche ist und Wohnungsanzeigen liest. Die Wohnungsbaugesellschaft WBG, Plauens größter Vermieter, wirbt mit solchen Sätzen für seine neuen Vierraumwohnungen in der Dittesstraße. Vier Stück sind es, gehobene Ausstattung.

Auch in anderen Vierteln setzt der Großvermieter auf Größe. "Momentan gibt es Bedarf an Vierraumwohnungen, und dem kommen wir nach", sagt Ulrich Jacob, Technischer Prokurist der WBG. Im Mammengebiet entstehen zehn neue Vierraumwohnungen, in der Tischendorfstraße sieben.

Die Projektplaner der WBG hatten kurzzeitig den Plan auf dem Tisch liegen, in der Tischendorf- straße auch eine Fünfraum-Wohnung auszubauen. "Das haben wir verworfen und lieber eine bessere Vierraumwohnung entwickelt. Mit attraktiverem Grundriss und großem Bad", sagt Jacob. 120 Quadratmeter sind es geworden inklusive der Dachterrasse. Im Frühjahr will das Immobilienunternehmen Mieter suchen für die Tischendorfstraße. Im Mammengebiet ist die Suche bereits in vollem Gange.

Jacob zufolge haben viele Leute den Wunsch nach mehr Platz um sich herum. In früher sanierten Blocks seien Zweiraumwohnungen mit 44 Quadratmetern üblich. Jetzt plant die WBG diese kleinen Apartments zum Teil mit 60 Quadratmetern. Während in Großstädten wie Berlin, München und Hamburg der Bedarf an Mikro-Apartments wächst, am besten möbliert und von Designern durchgestylt, entwickelt sich Plauen in eine andere Richtung. Ziel der Vermieter in den Metropolen sind allerdings mobile Menschen wie Pendler, die nur vorübergehend eine Bleibe brauchen oder einen Zweitwohnsitz.

Der vogtländische Wunsch nach mehr Platz bei Zweiraumwohnungen hat einen Grund, sagt Ulrich Jacob. Und der heißt auch Barrierefreiheit. "Man braucht mehr Fläche, um sich eventuell mit dem Rollstuhl durch die Wohnung bewegen zu können", sagt der Prokurist. Er will nicht den Eindruck entstehen lassen, dass die WBG nur noch groß und mit vielen Zimmern saniert.

Nach wie vor seien zwei und drei Zimmer am häufigsten gewünscht. Mehr als 40 Prozent der Wohnungen, die die WBG in Plauen bewirtschaftet, haben zwei Räume, weitere 37 Prozent drei. "Die vier Zimmer muss man als großer Vermieter im Angebot haben." Sie machen aber nur zehn Prozent der rund 7600 Wohnungen aus.

In der Tischendorfstraße 23 bis 31, die das Unternehmen gerade aufhübscht, entstehe eine Mischung aus Zweiraum- bis Vierraumwohnungen. Die kleinsten haben 48,5 Quadratmeter. Durch die Aufzüge rechnet Jacob mit einer hohen Nachfrage. Im Block im Mammengebiet an der Albin-Enders-Straße hat die WBG nur noch eine Vierraum-Wohnung, für die noch kein Vertrag unterschrieben ist. "Für die gibt es mehrere Interessenten", sagt Jacob. Das Viertel ist beliebt bei Familien, denn die Wege zum Kindergarten und zur Schule sind kurz.

Etwa fünf Euro kostet die Kaltmiete pro Quadratmeter dort. In der Dittesstraße, in der die WBG mit Fußbodenheizung und Südwestbalkonen wirbt, liegt sie bei über sechs Euro.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 19.01.2018
Oliver Berg
Orkan «Friederike» lässt halbe Milliarde Euro Schaden zurück

Berlin (dpa) - Der verheerende Orkan «Friederike» hat in Deutschland Schäden von einer halbe Milliarde Euro angerichtet. Das geht aus ersten Schätzungen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor. Der GVD hat dabei die versicherten Schäden zusammengerechnet. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 19.01.2018
-
Bilder des Tages (19.01.2018)

Abschleppdienst, Blumenmeer, Sturmerprobt, Karotten-Dieb, Bitte strecken, Auf Abwegen, Hitzebeständig ... ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Soeren Stache
Fashion Week zwischen Berghain und Ballett

Berlin (dpa) - Der Designer Damir Doma (36) hat im Berliner Club Berghain ein Debüt gefeiert: Dort stellte Doma erstmals in Deutschland seine Mailänder Mode vor. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
FSU GmbH
Jugendschutz und Computerspiele: Das macht die USK

Berlin (dpa/tmn) – Rot, Gelb, Grün - farbige Altersfreigabesiegel kleben auf fast jedem Videospiel. Vergeben werden sie von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK). Sie prüft, ab welchem Alter ein Spiel freigegeben wird. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Plauen
So

0 °C
Mo

2 °C
Di

3 °C
Mi

5 °C
Do

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Plauen und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Plauen

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08523 Plauen
Postplatz 7
Telefon: 03741 408-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm