Malzhaus: Disko-Verbot für Asylbewerber

Flüchtlinge lässt das Kommunikations- und Kulturzentrum nur noch wenige zur Mittwochsdisko rein. Die Integration ins Nachtleben endete oft mit Polizeieinsätzen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    13
    AntifaschistischerKrautsalat
    20.08.2017

    Einsicht ist der erste Weg zur Besserung @ Pelz. ;)

    Klar sind solche Vergehen scheiße. Klauen ist daneben. Pöbeln genauso. Grabschen & Schlägereien sind ebenfalls scharf zu verurteilen.

    Hier nun aber wieder Meinungsmache zu betreiben vonwegen "Ich sehe mich in meiner "Meinung" über den großen Anteil der Ausländer..."

    finde ich daneben.

    Es geht hier konkret um Straftaten - wie sie von Menschen aller Hautfarben, Herkunftsländer & Glaubensrichtungen gibt.

    Hier nun gehäuft von jungen Asylsuchenden. - Die Frage sollte lauten: Welche Maßnahmen könnte man ergreifen um a.) die hier herrschenden Umgangsregeln mit Frauen b.) Wie werden Konflikte sinnvoll gelöst ? c.) Welche Konsequenzen gibt es, wenn sich regelwidrig verhalten wird? d.) Wo kann man schnell derartige Vorfälle melden um Hilfe zu bekommen & die Täter aus der Deckung zu holen.

    Es nützt hier gar nichts "Meinung" zu haben. Denn der BILD Slogan "Bild dir deine Meinung" - beinhaltet zwar auch das Meinungsbilden - aber ob diese fundiert, sachlich, weise oder gar reflektiert ist - spielt scheinbar keine Rolle mehr.

    Ich denke die Vogtländer zeichnen aber auch intelligente Lösungen aus, wider inhaltsleerer Phrasendreschereien.

    Welche stumpfen Auswürfe das bilden kann sieht man ja an der Spaßpartei "der dritte Weg" - immer eifrig am Hetzen gegen "de beeisn Asülanten!" - Dass mehrere der Neonazis die in Plauen aktiv sind selbst Haftstrafen wegen u.A. schwerer Körperverletzung, Landfriedensfruch und der Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen absaßen verschweigt man dann eben gern. ;)

    Ich würde mir wünschen, dass sinnvolle & ertragreiche Lösungsansätze gebildet werden um solche Vorkommnisse zu verhindern - mit "Meinung" kommt man da aber halt nicht weit... in meinen Augen.

  • 19
    8
    gelöschter Nutzer
    19.08.2017

    @ PELZ, bisher hat sich nahezu alles bestätigt, was die "dummen und besorgten" bereits 2015 prophezeiten. Aber auch dafür wird man immer noch feste diffamiert und mundtot gemacht, diskreditiert und beschimpft....
    Es muss den mehrheitlich linken Betreibern sehr schwer gefallen sein, diese Zustände zuzugeben. Ein Offenbarungseid des Gutmenschentums sozusagen. Schadenfreude ist dann doch die schönste Freude

  • 21
    1
    Steuerzahler
    19.08.2017

    Es ist erschreckend, welche rechtsfreien Räume eingetreten sind, die nicht mit dem Machtmonopol des Staates beseitigt werden. Vielmehr überlässt man die Zustände, die vorhersehbar waren, wenn man es denn gewollt hätte, den privaten Initiativen, die sich dann oftmals noch rechtfertigen müssen, wenn sie für Recht und Gesetz, Moral und Anstand eintreten. Welche Rolle werden diese Zustände bei der nächsten Wahl spielen?? Wie lange werden diese Auswirkungen auf die ehemalige Lebensqualität in vielen Bereichen noch hingenommen?

  • 26
    8
    Pelz
    19.08.2017

    Also ich sehe mich in meiner Meinung über einen sehr grossen Anteil der Ausländer von 2015/ 2016 bestätigt.... Aber ich bin ja nur ein dummer besorgter Bürger.