Werbung/Ads
Menü
Was bellt, ist steuerpflichtig. Die Finanz-Abteilung des Rathauses hat gerade eine große Hunde-Zählung gestartet.

Foto: Ellen Liebner

Plauen schnüffelt nach schwarzen Hunden

Weniger Menschen, dafür mehr Hunde: In Plauen leben immer mehr bellende Zeitgenossen. Auch die müssen Steuern zahlen. Die Stadt will unangemeldete Hunde aufspüren.

Von Manuela Müller
erschienen am 14.11.2017

Plauen. 37.000 Briefe hat die Stadtverwaltung in den vergangenen Tagen verschickt. In jeden Briefkasten, der in Plauen hängt, sollte einer gesteckt werden. Denn die Finanz-Abteilung will "Steuergerechtigkeit" herstellen. In den Briefen erklärt sie, dass jeder Hund in der Behörde angemeldet werden muss.

Säumige Herrchen und Frauchen mit "schwarzen Hunden" sollen diese Briefe aufschrecken. Bis Ende November haben sie Zeit, ihre Tiere im Rathaus anzumelden. Wird danach jemand angeschwärzt, aus dessen Wohnung es verräterisch bellt, leiten die Verwaltungsmitarbeiter ein Bußgeldverfahren ein.

Alle fünf Jahre kämmen sie die Stadt nach unangemeldeten Hunden durch. Die letzte Zählung 2012 führte dazu, dass die Stadt mehr als 200 neue Hunde-Marken verschicken konnte. Ein ähnliches Ergebnis wie fünf Jahre zuvor. "Mit so vielen rechnen wir auch dieses Mal", sagt Cornelia Karas aus der Steuer-Abteilung des Rathauses. 105 Hundehalter haben bereits auf die Briefe reagiert und das Anmelde-Formular ausgefüllt. Darin müssen sie nicht nur Namen und Rasse des Hundes angeben, sondern auch dessen Geburtsdatum. Im Anmeldebogen läuft es unter "Wurftag."

Auf hundert Plauener kommen etwa fünf Hunde - Tendenz steigend. Während die Einwohnerzahl in der Stadt perspektivisch sinkt, kommt Plauen zunehmend auf den Hund. 3029 sind aktuell registriert, zwölf Prozent mehr als vor zehn Jahren. Die Zahl nimmt stetig zu, sagt Cornelia Karas. Allein in den vergangenen beiden Jahren kamen 200 weitere Hunde dazu.

Anders als für Katzen oder Kanarienvögel, müssen ihre Besitzer Haustier-Steuern abführen. Die Hundesteuer gilt als Kommunalsteuer. Das bedeutet, dass der Stadtrat ihre Höhe nach Belieben festlegen darf. Während die Gemeinde Pöhl pro Jahr 35 Euro nimmt, verlangt Plauen 80 Euro für den ersten Hund. "In den Städten sind die Steuersätze wesentlich höher als auf dem Land", sagt Cornelia Karas.

Das größte Geschäft mit der Hundesteuer macht in Sachsen nach Recherchen der "Freien Presse" Zwickau. Dackel und Dogge kosten dort 120 Euro im Jahr und damit so viel wie in Berlin (Chemnitz: 100 Euro, Dresden: 108 Euro, Leipzig: 96 Euro, München: 100 Euro). Manche Städte verlangen für Kampfhunde Extra-Steuern. In Plauen kostet der kleine Chihuahua so viel wie der große Dobermann.

Die Hundesteuer zahlt sich für die Stadtkassen aus. Vergangenes Jahr überwiesen die Plauener Hundehalter knapp 232.000 Euro. Wofür des Geld genutzt wird, bekommen die Kommunen nicht vorgeschrieben. Es sei nicht dafür gedacht, eine Hundewiese anzulegen oder die Kosten fürs Beseitigen der Hundehaufen zu decken, so Cornelia Karas: "Das denken aber die meisten Hundehalter". Eine Steuer für andere Haustiere werde bundesweit immer wieder diskutiert, aber verworfen.

Für die Hunde-Fahndung, die gerade läuft, gibt die Stadt 5000 Euro aus. Die Arbeit lohnt sich. Melden sich die 200 Herrchen und Frauchen, mit denen Karas rechnet, holt die Finanz-Abteilung die Ausgaben in einem Jahr dreimal wieder rein.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 19.11.2017
Angelos Tzortzinis
Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von «Schmerzgrenze»

Berlin (dpa) - Unter hohem Zeit- und Einigungsdruck setzen CDU, CSU, FDP und Grünen heute ihre Sondierungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition fort. Diese sollen bis zum Abend abgeschlossen werden. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.11.2017
Luca Bruno
Bilder des Tages (18.11.2017)

Frostig, Kopfüber, Umweltkatastrophe, Lichtblick, Proteste in Brasilien, Auf sie mit Gebrüll, Nah am Feuer ... ... Galerie anschauen

 
  • 17.11.2017
Jason Bryant
Bilder des Tages (17.11.2017)

Tete-a-Tete, Englisches Wetter, Weihnachtsmann-Seminar, Elefant an der Wand, Öko-Klo, Auf der Zugspitze, Aus dem Busch ... ... Galerie anschauen

 
  • 16.11.2017
Jörg Carstensen
Bambi-Gala mit Tränen, Liebe und Schiffer

Berlin (dpa) - Claudia Schiffers Auftritte sind inzwischen selten. Das merkt man bei der Bambi-Gala. Schon vor ihrer Ankunft ist sie diesmal am - schwarzen - Glitzerteppich Gesprächsthema Nummer eins. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Plauen
So

4 °C
Mo

6 °C
Di

9 °C
Mi

9 °C
Do

10 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Plauen und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Plauen

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt

Liefer Luxus für TV- und Haushaltsgroßgeräte.

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08523 Plauen
Postplatz 7
Telefon: 03741 408-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm