Plauener dreht nach eigener Idee einen Serien-Thriller im Vogtland

Eine Serien-Mörderin geht um. Es ist eine fiktive Geschichte, die im Kopf von Robby Jahnke-Brückmann entstand. Nun macht er daraus einen Film und geht fest davon aus, dass die Dame weiter von sich reden macht.

Plauen.

Was einem nachts so alles durch den Kopf geht, wenn man schlaflos wach liegt. Robby Jahnke-Brückmann kann einen ganzen Film daraus machen, und das tut er jetzt auch - zusammen mit einem Dutzend Mitstreiter aus seinem Bekanntenkreis und mit angeworbenen Darstellern.

"Nachts im Bett ist mir die Geschichte durch den Kopf gegangen wie ein Film", berichtet der 40-Jährige von seinem Einfall im vergangenen Jahr. Deshalb hat er die Geschichte aufgeschrieben und das dann seinem Kumpel vorgelegt, der in einem professionellen Filmstudio arbeitet. "Der hat gesagt: Das musst du drehen", erinnert sich der Mitarbeiter einer Supermarktkette in Hof. Also entstand ein Drehbuch.

Auf dem Titelblatt des Drehbuchs steht "Verzweifelte Liebe", und auf den folgenden Seiten geht es um eine Serienmörderin. "Sie sucht letztlich nach Liebe", deutet der Autor das Motiv seiner Täterin an. Drei Folgen mit etwa 15 bis 20 Minuten Filmlänge hat er bereits aufgeschrieben und die nächsten im Kopf. "Den ersten Teil haben wir schon fast abgedreht", lässt er seine zahlreichen Fans wissen. Die haben sich hauptsächlich im sozialen Netzwerk Facebook gefunden, wo der erste Ausschnitt aus dem Film schon über 4600-mal aufgerufen worden ist, der zweite 3600-mal.

Über Facebook wurde dann auch nach Laiendarstellern gesucht, die mitwirken wollen. Neun Frauen und Herren haben sich gemeldet. Darunter ist auch ein professioneller Schauspieler. Dazu kommen mit Robby Jahnke-Brückmann zwei Kameramänner, ein Mann an der Tontechnik und eine Fotografin, die das Geschehen am Aufnahmeort festhält. Gedreht wird mit einer professionellen Kamera. Für März ist die Premiere des ersten Streifens dieser Serie geplant. Wann genau und wo, steht aber noch nicht fest.

"Unser Traum wäre es natürlich, wenn sich das ZDF oder andere Sender dafür interessieren würden", verrät der Hobbyfilmer. Zunächst ist nach der Premiere aber die kostenfreie Veröffentlichung auf Youtube und Facebook vorgesehen.

Auch wenn Robby Jahnke-Brückmann die Filmerei als Freizeitbeschäftigung betreibt, so ist er doch kein Neuling auf diesem Gebiet. Nachdem er Musikgruppen aus dem Vogtland bei deren Auftritten fotografiert und ihnen die Aufnahmen dann zur Verfügung gestellt hat, ist er zum Drehen von Videos übergegangen. "Ich habe auch bei der Vogtland Latenight Show mitgewirkt", informiert der gebürtige Reichenbacher. Auch Musikvideos sind neben Kurzfilmen entstanden. Jetzt folgt also sein bisher größtes Projekt.

Das soll so gut wie möglich bekannt gemacht werden. Und auch dabei hilft ihm wieder das Internet. "Wir machen eine Extra-Seite nur für diesen Film, und die wird den Namen 'Verzweifelte Liebe' tragen", kündigt er an. Die Freunde des Thrillers können sich also schon mal einklicken und nachschauen, um die Zeit bis zur Erstaufführung mit Ausschnitten zu überbrücken. Aufgenommen wurde übrigens auch an verlassenen Plätzen der Region wie etwa in Grenznähe bei Bad Brambach.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...