Teil der Paul-Schneider-Straße wird ausgebaut

Ab Monatsende erhält das Stück zwischen Jößnitzer und Schillerstraße auf 180 Metern neuen Asphalt. Auch das Rondell haben die Planer im Blick.

Plauen.

Das charakteristische Rondell am Ende der Paul-Schneider-Straße ist bald Geschichte. Im Zuge der in den nächsten Tagen beginnenden Sanierung des Teilstücks zwischen Jößnitzer und Schillerstraße soll der runde Platz zurückgebaut werden. Zunächst als Grünfläche vorgesehen, soll bis 2020 dort ein Spielplatz entstehen. Projektleiter Thomas Enders stellte die anstehende Maßnahme jetzt im Bauausschuss vor.

Momentan befinde sich seinen Ausführungen zufolge ein Flickenteppich auf der Fahrbahn, der Pflasterbelag sei sehr uneben. "Auch die Gehwege sind in einem desolatem Zustand", so Enders. Deshalb würde beides nun bis September auf einer Länge von 180 Metern erneuert. Der Fahrbereich erhält demnach eine modernen Asphaltdecke, die Gehwege bekommen Betonpflaster.

Wildparker werden künftig kleine Chance mehr haben, denn es entstehen insgesamt rund 50 ausgewiesene Parkflächen, elf davon stellt der Vermieter, die Wohnungsbaugesellschaft (WBG), zur Verfügung. Auch die Straßenbeleuchtung soll erneuert werden. Weiter sei laut Enders geplant, das Straßenstück zum verkehrsberuhigten Bereich auszubauen. Auch die Auswechslung des Mischwasserhauptkanals und der Hausanschlussleitungen sowie die DSL-Kabelverlegung stünden auf der Vorhaben-Liste. Wie es um die Bepflanzung der dann rückgebauten Flächen aussieht, wollte Ilona Gogsch, sachkundige Einwohnerin im Ausschuss, wissen. Diese sei ab November angedacht, hieß es aus dem Rathaus. Es müsse außerdem ein neuer Platz für die öffentlichen Container gefunden werden, die sich dort momentan noch befinden, merkte Frank Thiele, Geschäftsführer der WBG, an.

475.000 Euro würden die Baumaßnahmen insgesamt kosten. Das Geld werde zu zwei Dritteln gefördert. Den Auftrag hat die Firma TIW Weischlitz erhalten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...