Werbung/Ads
Menü
Bei dem Feuer in der Plauener Dürerstraße sind am Montag zwei Menschen ums Leben gekommen.

Foto: Ellen Liebner

U-Haft: 26-Jähriger gesteht Brandstiftung an der Dürerstraße

Der Mann aus Dresden ist mittlerweile in Haft. Durch das Feuer waren am Montag zwei Menschen getötet worden.

Von Gunter Niehus
erschienen am 10.02.2018

Plauen. Die Ursache für das Feuer in einem Haus an der Plauener Dürerstraße ist offenbar Brandstiftung. Wie Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Zwickau gestern mitteilten, hat ein 26-jähriger Deutscher die Tat gestanden. Bei dem Feuer waren am Montag zwei Personen getötet und vier weitere zum Teil schwer verletzt worden.

Experten der Polizei hatten in den vergangenen Tagen das Haus an der Dürerstraße untersucht, um die Ursache des Feuers zu ermitteln, das Montagfrüh im Dachgeschoss ausgebrochen war. Das Endergebnis liegt zwar noch nicht vor, doch deutet vieles auf Brandstiftung hin: "Die Zwischenergebnisse der Brandursachenermittler decken sich mit den Aussagen des 26-Jährigen", sagte Polizeisprecher Oliver Wurdak. Genauere Details zu den Aussagen des Verdächtigen wollte er jedoch nicht machen.

Die Ermittler hatten den 26-Jährigen als Zeugen gesucht, da er sich vor dem Feuer in der Dachgeschosswohnung aufgehalten haben soll. Dies habe eine Überlebende des Brandes ausgesagt. Nachdem Polizisten ihn am Donnerstag im Raum Dresden ausfindig gemacht hatten, wurde er vernommen. Bei seiner Aussage verstrickte er sich laut Aussage der Ermittler in Widersprüche. Deshalb wurde er im Laufe des Verhörs vom Zeugen zum Beschuldigten. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei weiter mitteilten, habe der Mann die Brandstiftung eingeräumt. "Die Motivation zur Tat ist bei dem Beschuldigten in zwischenmenschlichen Streitigkeiten mit den Bewohnern der Wohnung zu suchen, die von dem Brand am stärksten betroffen war", so die Ermittler. Anhaltspunkte für fremdenfeindliche Motive liegen demnach nicht vor. Der 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gestern ordnete die Haftrichterin Untersuchungshaft an.

Ein Zusammenhang mit einem Feuer Ende Dezember in der Trockentalstraße - beide Häuser gehören dem selben Vermieter - scheint nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu bestehen. Ein damals 25-jähriger Mann war im Januar als dringend tatverdächtig festgenommen worden, ist mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß. Polizeisprecher Wurdak: "Es handelt sich nicht um die selbe Person."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
1
Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 11.02.2018
    12:49 Uhr

    Interessierte: Ich habe auch schon ´zwischenmenschlichen Streitigkeiten` gehabt , aber kein Feuer gelegt , bevor ich gegangen bin , außerdem müssen das die Bewohner doch bemerkt haben , nachdem er die Wohnung verlassen hat ( wenn die nicht schon geschlafen haben )

    2 0
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 24.02.2018
Ellen Liebner
Unfall auf der B 173 in Plauen

Plauen. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Samstagvormittag auf der Hofer Landstraße in Plauen ereignet.? ... Galerie anschauen

 
  • 11.02.2018
Ellen Liebner
Faschingsumzug in Plauen 2018

Kamelle und Konfetti zuhauf gab es am Sonntagnachmittag beim 24. Faschingsumzug durch Plauen. Mehr als 30.000 Zuschauer säumten – zum Teil selbst kostümiert – gut gelaunt den Straßenrand und ließen sich bei kaltem Wind bereitwillig von den feiernden Narren kräftig einheizen.? ... Galerie anschauen

 
  • 05.02.2018
Ellen Liebner
Zwei Tote bei Brand in Plauen

Zwei Menschen sind am Montag bei einem Brand an der Dürerstraße in einem Mehrfamilienhaus in Plauen ums Leben gekommen. Vier weitere wurden verletzt, einer von ihnen schwer. ? ... Galerie anschauen

 
  • 30.12.2017
Ellen Liebner
LKA ermittelt nach Wohnhausbrand in Plauen

Plauen. Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Plauen sind am Freitagabend 19 Personen verletzt worden. Das teilte die Feuerwehr am Samstag mit ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Plauen
Sa

-1 °C
So

-4 °C
Mo

-5 °C
Di

-6 °C
Mi

-5 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Plauen und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Plauen

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Angebote zum Jubeln - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08523 Plauen
Postplatz 7
Telefon: 03741 408-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm