Zinswette: Jetzt Klage gegen Landesbank

Drohende Millionenverluste wegen riskanter Finanzgeschäfte: Nicht nur beim Zwav schlagen die Wogen hoch

4Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    dercityhopper
    15.08.2012

    der jurist schaut meiner meinung nach, etwas desillusioniert aus...

    vielleicht hätte man sich vorher besser informieren sollen? ach quatsch, warum? ist doch nicht meine kohle-raus damit!!!

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    15.07.2012

    Der Klageweg kann für Oberdorfer und den Verwaltungsrat des ZWAV auch nach hinten losgehen. Sollte das Gericht feststellen, dass die Sachsen LB ihren Beratungsverpflichtungen in Sachen Zinsswap nachgekommen ist, sind die Aussichten auf einen Prozessgewinn illusorisch.
    Welches Licht diesbezüglich auf die beratende Sparkasse Vogtland fällt steht noch auf einen ganz anderen Blatt. Wie viel Sachverstand mag da wohl vorhanden sein, wenn man seine Klientel derart schlecht berät?
    Aber auch darauf allein kann sich Herr Oberdoerfer und sein Verwaltungsrat nach meiner Ansicht nicht herausreden. Es obliegt voll und ganz seiner Verantwortung sich verschiedener Quellen zur Informationsgewinnung bei seiner Meinungsbildung zu bedienen. Der Verwaltungsrat hätte alsdann natürlich die Erkenntnisse hinterfragen dürfen und müssen. Was also ist hier schief gelaufen.
    Dazu zumindest kann das Gericht eventuell mehr Licht ins Dunkel bringen. Frei von gänzlicher Schuld sehe ich hier keinen der beteiligten.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    16.06.2012

    ER fühlt sich "abgezockt"?

    Jeder Steuerzahler mit etwas Sachverstand recherchiert ert einmal selber im Internet bevor er sich auf solche Dinge einläßt.

    Das Fot zu der Nachricht spricht Bände:

    Der Eine will sich rechtfertigen, in des der andere Aussieht wie ein "D..."!

    Bilder können bekanntlich nicht lügen - außer es ist eine Fotomontage.

    Hier scheint mir aber der Fotografin ein wirklich reeller "Schnappschuß" gelungen zu sein.

    Oder wie sagte schon Humphrey Bogart in "CASABLANCA":

    ?Schau mir in die Augen, Kleines? und ?Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen?.

    Na, dann nehmen wir uns doch mal unsere amerikanischen Freunde endlich auch hier zum Vorbild.

  • 0
    0
    finnas
    16.06.2012

    Irgendwo in der kommunalen Gesetzgebung las ich, daß das Spekulieren mit öffentlichen Geldern verboten sei. Trotzdem haben kommunale Politiker riskante Anlagengeschäfte gemacht und keine Kommunalaufsicht hat sie aufgehalten. Wenn sie heute gegen die Berater oder irgendwelche Institutionen vorgehen, sollten sie auch die Konsequenzen aus ihrer eigenen Dummheit und Verantwortungslosigkeit ziehen und ihren Hut nehmen. Oder der Wähler ...... na ja !



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...