Werbung/Ads
Menü
Eric Holtschke - SPD, kandidiert für den Bundestag

Foto: Ellen LiebnerBild 1 / 3

Zoff: Freundin in Konkurrenz-Partei

Bundestagskandidat Eric Holtschke verliert seine Stelle als SPD-Büroleiter. Wenige Tage zuvor hatte der SPD-Mann seine Beziehung zu einer CDU-Stadträtin öffentlich gemacht.

Von Manuela Müller
erschienen am 14.09.2017

Plauen. Eric Holtschke und Xenia Börner sind ein Paar. Bei der Spitzenfestgala im Juni hatte der SPD-Bundestagskandidat seine Beziehung mit der CDU-Stadträtin öffentlich gemacht. Seitdem knistert es hinter der Bühne. Holtschke ist Büroleiter der SPD-Landtagsabgeordneten Juliane Pfeil-Zabel. Wie jetzt bekannt wurde, soll die Abgeordnete seinen Stuhl vor die Tür gesetzt haben.

Kurz nach der Spitzenfestgala sei es zum Bruch zwischen den beiden Sozialdemokraten gekommen, sagt Xenia Börner. Samstags sei sie erstmals mit Holtschke als CDU-SPD-Pärchen aufgetreten, am Dienstag darauf die Trennung im Büro. Während Holtschkes Freundin darüber verärgert ist, dass die SPD-Abgeordnete ihren Parteigenossen im Wahlkampf-Endspurt hängen lässt, sagt Holtschke nichts. Er habe mit seiner Vorgesetzten Schweigen vereinbart.

Die Trennung will er weder dementieren noch bestätigen. Aktuell habe er noch einen gültigen Arbeitsvertrag und befinde sich im Jahresurlaub, um sich auf seinen Wahlkampf zu konzentrieren. Wann das Arbeitsverhältnis endet, dazu äußert sich weder Holtschke noch Pfeil-Zabel: "Ich mache keine Aussage. Ich bin selbst in einer politisch brisanten Beziehung", sagt die Landtagsabgeordnete, die mit Benjamin Zabel (SPD) verheiratet ist.

Als Büroleiter ist Holtschke Angestellter des Landtags. Personalentscheidungen trifft die Abgeordnete. Nach ihrem Einzug ins Parlament hatte sie ihn vor drei Jahren eingestellt. Holtschke, 30, organisierte die Termine der 30-jährigen Berufspolitikerin und beantwortete Bürgerfragen. Seit dem Frühjahr ist er mit der 21-jährigen CDU-Stadträtin liiert. "Ich bin Sozialdemokrat durch und durch", sagt er über sich und räumt ein, dass die Beziehung in seiner Partei kritisch gesehen worden sei.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
5

Lesen Sie auch

Kommentare
5
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 15.09.2017
    16:09 Uhr

    1953866: @Maresch, ich denke dem Arbeitgeber geht es schon etwas an. Er kann dann entscheiden, ob er diese Landtagsabgeordnete weiter beschäftigt oder ihr fristgemäß die Kündigung für ihr Verhalten ausspricht. Ich muss Ihnen aber jetzt nicht erklären, wer der Arbeitgeber dieser Dame ist?

    1 1
     
  • 15.09.2017
    13:55 Uhr

    Interessierte: Da kam doch kürzlich die ´Weimarer Republik`...
    Da hatte ich so gedacht , dass sich doch heute einiges wiederholt in ähnlicher Art&Weise ...

    Aber interessant ist , dass die zwei sich verstehen , wo es doch immer schlimmer wird , sich zu unterhalten und man nicht mehr alles sagt ; bzw. sich nicht mehr ausdiskutieren kann und in Streit gerät , wenn man nicht vorab abblockt , das kenne ich von früher nicht ...

    1 2
     
  • 14.09.2017
    23:24 Uhr

    Maresch: Das ist allein die Entscheidung der SPD Landtagsabgeordneten, die selbst bestimmen kann, wen Sie beschäftigen möchte, mit wem Sie persönlich auskommt und auf politischer Ebene ein Vertrauensverhältnis eingehen will und kann. Und das geht niemanden etwas an.

    6 2
     
  • 14.09.2017
    13:40 Uhr

    1953866: Nun, vor über 80 Jahren verlor man seinen Posten wenn der Partner die ?falsche?, z. B. jüdische Religion hatte. Aber einer anderen Partei Rassismus und "Nazi" vorwerfen. Die SPD-Landtagsabgeordnete Juliane Pfeil-Zabel sollte mal ihre eigene Gesinnung überprüfen. Ich bin nun kein Freund der CDU, aber das ist unglaublich. Rauswurf wegen CDU-Freundin, unfassbar!

    0 12
     
  • 14.09.2017
    12:37 Uhr

    Zahlemann: Auch hier sieht man wieder wieweit eigentlich Toleranz geht.
    Ich komme mir vor wie bei Tristan und Isolde. Zwei ungleiche Menschen lernen sich kennen und erfahren dadurch nur Nachteile.
    Hier verliert einer seinen Job, weil er eine Frau liebt die einer anderen Partei angehört.
    Diese Parteien führen sogar auf Bundesebene eine mehr oder weniger harmonische Ehe, aber im kleinen Provinzgeplänkel soll das im rein privaten Leben nicht möglich sein!
    IHR wollt uns da oben vertreten? Ihr bekommt doch eure kleinen Rivalitäten noch nicht mal in den Griff. Einfach nicht wählbar

    0 13
     
Bildergalerien
  • 25.09.2017
CDU
Sachsens Abgeordnete im neuen Bundestag

Nach der Bundestagswahl vertreten diese Abgeordneten das Land Sachsen im Parlament. ... Galerie anschauen

 
  • 25.09.2017
Christian Charisius
Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will nach massiven Einbußen der Union nicht nur mit Grünen und FDP über eine Regierung sprechen, sondern auch mit der SPD. Es sei wichtig, dass Deutschland eine stabile und gute Regierung bekomme, sagte die CDU-Chefin nach Sitzungen der Spitzengremien in Berlin. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 25.09.2017
Roland Weihrauch
Bilder des Tages (25.09.2017)

Mit dem Hund zu Tisch, Auf dem Kopf, Wildpferde im Goldlicht, Rätselbild, Nach dem Hurrikan, Gelassen, Auftritt ... ... Galerie anschauen

 
  • 24.09.2017
Christian Charisius
Rekordverlust für GroKo-Parteien - SPD will in Opposition

Berlin (dpa) - Die SPD wird nach ihrem Fiasko bei der Bundestagswahl gedrängt, ihre Absage an jegliche Koalitionsbeteiligung zu überdenken - sträubt sich aber. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Plauen
Mo

16 °C
Di

19 °C
Mi

21 °C
Do

22 °C
Fr

22 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Plauen und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Plauen

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08523 Plauen
Postplatz 7
Telefon: 03741 408-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm