leute heute

Sandro Bauroth (49) hat einen Sinn für Romantik. Wer den Elsterberger Bürgermeister aufs Handy anruft, hört "Sonne in der Nacht" von Peter Maffay statt eines Rufzeichens. Mit diesem Lied machte er seiner Frau einen Heiratsantrag. 1998 ging Bauroth heimlich in ein Tonstudio, sang den Titel ein und sprach seinen Antrag hinterher. Als sie zu ihrer Steuerfachwirt-Prüfung nach Leipzig fuhr, gab er ihr die Platte mit, sagt er: "Mit Schlager kann man mich eigentlich jagen. Aber Maffay finde ich gut." Bevor seine Frau am Handy die Stimme ihres Mannes hört, hört sie dieses Lied. Alle anderen hören es nur sonntags. An anderen Tagen wechselt Bauroth die Freizeichen-Songs: Tagsüber gibt es Maffays "Es lebe die Freundschaft", abends erklingt "Auf anderen Wegen" von Andreas Bourani. (manu)

Nicole Rothers (31) Hochzeit ist im Fernsehen zu sehen. Mit der Ausrichtung ihrer Hochzeitsfeier in Plauen Anfang Mai haben Hotelfachfrau Nicole Rother und ihr Bräutigam David Wolf (32) an der Vox-Dokusoap "Vier Hochzeiten und eine Traumreise" teilgenommen - und mit drei anderen Brautpaaren um eben diese Traumreise gespielt. Jetzt steht der Ausstrahlungstermin fest: Ihre Runde läuft in der ersten Augustwoche, jeweils ab 16 Uhr, auf Vox. Alles, was das Kamerateam bei der Trauung in und um Plauen sowie bei der anschließenden Feier im Plauener Hotel "Alexandra" eingefangen hat, wird am Dienstag, dem 2. August, ausgestrahlt, informierte Brautmutter Petra Reinhardt. Nicole Rother ist in Jocketa aufgewachsen und in Netzschkau zur Schule gegangen. Sie lebt und arbeitet heute in Kürthen bei Köln. Der Bräutigam stammt aus Suhl. Wie der Wettbewerb um die Traumreise ausgegangen ist, darf vor der Ausstrahlung nicht verraten werden. (us)

Ines Ludwig (52) ist Hausherrin im Landratsamt. Die Rodewischerin leitet amtierend das neu sortierte Gebäude- und Immobilienmanagement (Gim) innerhalb der Kreisverwaltung, das künftig aus zwei Sachgebieten bestehen wird. Zugeschlagen wird der Abteilung

zusätzlich zur bisherigen Verwaltung aller kreislichen Liegenschaften - von Grundstücken und Behördengebäude über Schulen bis zu Unterkünften für Flüchtlinge - künftig auch das Hochbauamt, das alle baulichen Maßnahmen in kreiseigenen Immobilien koordinieren soll. Der Kreistag soll Ludwig im September offiziell in ihr Amt berufen. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...