Werbung/Ads
Menü

Themen:

Abriss der Egerschen Brücke vom Tisch

Oberste Denkmalbehörde bekennt sich zum Bauwerk - Erfolg für Bürgerinitiative

erschienen am 07.04.2017

Reichenbach/Dresden. Die Egersche Brücke in Mühlwand, ein Baudenkmal aus dem 18. Jahrhundert, ist vorerst gerettet. Das ist das Ergebnis einer Beratung am Dienstag in Dresden mit Vertretern der Behörden, der Stadtverwaltung Reichenbach und der Bürgerinitiative "Egersche Brücke".

Claus Kessler, einer der Hauptinitiatoren der Bürgerinitiative, spricht von einem Durchbruch. Das Referat Denkmalschutz des Innenministerium habe sich zur Brücke bekannt und einen Abriss ausgeschlossen. Der Fahrplan für den Erhalt sieht jetzt so aus: Das Referat Denkmalschutz erarbeitet bis Mitte Juni Vorgaben zum Erhalt der Brücke. Reichenbach führt im selben Zeitraum einen Stadtratsbeschluss herbei und verpflichtet sich, die Brücke nach der Sanierung in die Zuständigkeit zu übernehmen. Dem Vogtlandkreis komme die Aufgabe zu, den Anschluss an den benachbarten Göltzschtal-Radwanderweg herzustellen. Die seit 30 Jahren gesperrte Brücke könnten dann Radfahrer und Fußgänger nutzen.

Das von der Außenstelle des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr ins Feld geführte Argument der Nutzlosigkeit der Brücke ist so vom Tisch, wie das Argument der Hochwassergefährdung. Angeblich stelle die Brücke bei großen Wassermassen ein Abflusshindernis dar. Auch diese Darstellung wurde widerlegt.

Reichenbachs Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) kann sich vorstellen, dass sich der Stadtrat ebenfalls zur Brücke bekennt. Er sagte gestern: "Die Stadträte werden sicher die touristische und historische Bedeutung der Brücke erkennen. Außerdem gehe ich davon aus, dass die Brücke nach der Sanierung weitere 200 Jahre hält und auf uns keine großen Kosten zukommen." Zum Zeitraum der Sanierung gibt es noch keine konkreten Aussagen. (sia)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
1
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 07.04.2017
    07:33 Uhr

    Tauchsieder: Hut ab wie sie das geschafft haben, diese Brücke nicht als Hochwasserhindernis einzustufen.
    Die Brücke allein stellt kein Hindernis dar, der Damm und die verschlossenen Bögen neben der Brücke schon. Beim nächsten Hochwasser wird die oberhalb liegende Schäferei wieder absaufen.
    Solang dieser Baumangel nicht beseitigt wird, wird dieser Engpass immer ein Zankapfel bleiben. Hier wäre der LASUV gefragt, alte DDR-Bausünden zu beseitigen.

    0 0
     

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Mi

24 °C
Do

16 °C
Fr

18 °C
Sa

16 °C
So

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
 
 
 
 
|||||
mmmmm