Werbung/Ads
Menü

Themen:

Der Hahn von Erhard Hähnel (Mitte) war der Sieger. Aber die siebenjährige Lavinia Paul war auf ihren Bartzwerg genauso stolz, wie der Sieger auf sein Tier. Bei großen Rassen holte sich Roland Gerber Platz eins.

Foto: Silvia Kölbel

Der Kleinste mit der größten Klappe

Selbst unter Zwerghähnen war der Sieger des Hähnewettkrähens in Irfersgrün ein Winzling. Was ihm an Größe fehlte, machte er durch Stimme wett.

Von Silvia Kölbel
erschienen am 16.04.2018

Irfersgrün. Mit einer Rekordbeteiligung von 33 Hähnen ging am Sonntagvormittag das Hähnewettkrähen in Irfersgrün zu Ende. Mit so einem großen Andrang hatten die Mitglieder des einladenden Kleintierzuchtvereins gar nicht gerechnet, sodass noch eilig ein paar Käfige herbeigeholt werden mussten.

Bei dem diesjährigen 13. Wettbewerb hatte der Kleinste die Nase vorn. Ein Antwerpener Bartzwerg ließ alle Mitbewerber meilenweit hinter sich. Der Winzling wiegt nur ein dreiviertel Kilogramm. Er wirkte im Vergleich zu dem ebenfalls am Wettbewerb teilnehmenden Lachshahn, der sicher seine vier Kilo auf die Waage bringt, wie ein echtes Leichtgewicht. Aber Krähen konnte der Kleine, als wenn davon sein Leben abhing. 96 Mal in einer halben Stunde ließ er seinen morgendlichen Weckruf erklingen.

Es erwies sich als gute Entscheidung, die großen und die kleine Rassen getrennt zu bewerten. Sonst hätten die Großen nie eine Chance auf einen der vorderen Plätze. Der Meisterkräher gehörte dem Waldkircher Erhard Hähnel. "Ich habe den Hahn extra ins Dunkle gesperrt, sonst hätte er jetzt um diese Zeit nicht mehr so fleißig gekräht", kennt der Züchter alle Tricks. Der Zwerg krähte selbst dann noch ununterbrochen, als der Wettbewerb längst vorbei war. Der zweitplatzierte Zwerghahn brachte es immerhin noch auf 72 Kräher. Seine Besitzerin, die siebenjährige Lavinia Paul aus Waldkirchen, war ganz glücklich über ihren Liebling und erklärte, dass er das alles ganz von selbst mache und sie nicht mit ihm heimlich geübt habe. "Und zu Hause habe ich auch noch eine Henne für meinen Hahn."

Platz drei bei den Zwerghähnen ging an Karina Fuhrmann aus Irfersgrün. Bei den großen Rassen hatte nicht etwa der Größte die Nase vorn, sondern der New Hampshirehahn von Roland Gerber. Der prächtige Bursche war ganz aufgeregt, angesichts der vielen Konkurrenten, gegen die er loskrähen musste und gab sein Bestes. Das waren 49 Kräher. Platz zwei ging an Roberto Gruhle (46 Kräher) aus Heinsdorfergrund und dritter wurde Karl Heinz Zisowsky aus Irfersgrün mit 36 Krähern.

Sechs Hähne gaben keinen einzigen Ton von sich. Unter den Besitzern der Kräh-Verweigerer verlosten die Veranstalter Trostpreise in Form eines Gummihahns in einer Bratpfanne - ein Wink mit dem Zaunspfahl Richtung späterer Verwendung eines nicht krähenden Hahnes.

Während in manchen Jahren die Irfersgrüner bei ihrem Wettbewerb nur ein paar Gäste aus dem Umland begrüßen konnten, waren es gestern richtig viele: Waldkirchener, Unterheinsdorfer, Pechtelsgrüner und Langhessener Züchter waren gekommen, um beim Spaßwettbewerb dabei zu sein. Während Bianca Zisowsky noch mit Auszählen und ermitteln der Sieger und Platzierten beschäftigt war, drehte Karl-Heinz Werzner schon die Würstchen auf dem Grill, sodass nach dem offiziellen gleich zum gemütlichen Teil übergegangen werden konnte.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 27.12.2017
Jarowan Power
Lotus Evora GT 430 im Test: Extremist aus England

Berlin (dpa-infocom) - Die früher so krisengeschüttelte englische Autoindustrie ist auf dem Wege der Besserung: Selbst von Lotus gibt es regelmäßig Lebenszeichen. Wer an der Vitalität der Marke zweifelt, dem sei eine Fahrt im neuen Evora GT 430 empfohlen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 02.11.2017
Alexandra Frank
Marshmallows an der Piste: Familien-Winterurlaub in Norwegen

Hemsedal (dpa/tmn) - Elsa heult, und Anna fängt an zu tänzeln. Aron und sein Kumpel Moses drängen zum Aufbruch. Es wird gezappelt, gezogen und gekläfft. Mitten in dem Rudel Schlittenhunde stehen meine Kinder und wissen nicht so recht, ob sie sich freuen oder fürchten wollen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.09.2017
Franko Martin
Vogtland: Zug prallt auf Pkw

Bei der Kollision mit einem Zug der Vogtlandbahn der Linie Falkenstein-Zwickau ist am Freitagmorgen der Fahrer eines Pkw schwer verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 25.08.2017
Tillmann
Caravan Salon: Campingbranche steuert in Zukunft

Düsseldorf (dpa/tmn) - Frühstart mit qualmendem Diesel auf dem dicht besetzten Campingplatz, während der Nachbar drei Meter entfernt noch vor seinem Wagen frühstückt - da kann es schon mal böse Blicke geben. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Fr

18 °C
Sa

21 °C
So

24 °C
Mo

16 °C
Di

17 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm