Werbung/Ads
Menü

Themen:

Der Mylauer Bogen mit Burg, Wappen und Gärtnerhaus.

Foto: Franko Martin Bild 1 / 2

Die Tischendorf-Stadt gibt"s jetzt auch im Schwibbogen-Format

Auf vielfachen Wunsch: Der Lengenfelder Bastler Peter Heinzmann hat sein vor sechs Jahren angekündigtes Vorhaben jetzt in die Tat umgesetzt - und gleich noch einen Bogen für die Mylauer gebaut.

Von Gerd Möckel
erschienen am 12.10.2017

Lengenfeld. Seit ein paar Monaten erscheint das Lengenfelder Amtsblatt mit dem auf den großen Sohn der Stadt hinweisenden Titel "Tischendorfstadt Lengenfeld". Die Berichterstattung über diese Identität stiftende Initiative seiner Heimatstadt jüngst war für Peter Heinzmann der letzte Auslöser. "Ich habe mir gesagt, Peter, jetzt musst du dein Versprechen einlösen. Ja, und das ist das Ergebnis", sagt der Bastler und präsentiert den aus Buchensperrholz gefrästen Schwibbogen, der eine Darstellung des bedeutenden Theologen, die Kirche mit Friedhofstür, das Stadtwappen und den nicht nur von Lengenfeldern geschätzten Aussichtspunkt Pilz harmonisch im Schein von LEDs vereint. "Das ist der Prototyp. Aber es gibt natürlich schon viele Bestellungen, die Produktion ist angelaufen."

Mit Entwurf und Fertigung des Lengenfeld-Schwibbogens macht der bastelnde Rentner indes eine vor sechs Jahren gemachte Ankündigung wahr. Damals hatte er mit dem Motiv der Göltzschtalbrücke den Nerv aller Vogtländer getroffen ("So viele Bestellungen für ein Stück hatte ich noch nie."). Doch bereits damals gab es den vielfachen Wunsch nach dem unverwechselbaren Lokalkolorit in einem der ebenso unverwechselbaren Heinzmann-Bögen. "Ich finde es gut, wenn die Stadt jetzt mit Tischendorf ihr Profil schärft. Reichenbach wirbt ja auch mit der Neuberin. Die gehört zu Reichenbach wie Tischendorf zu Lengenfeld. Der neue Titel im Amtsblatt gehört eigentlich auch in die amtliche Bezeichnung. Tischendorf-Stadt Lengenfeld, dieses kulturhistorische Erbe gilt es herauszustellen."

Und deshalb hat der einstige Werkzeugmacher mit dem Blick fürs Wesentliche auch gleich den Tischendorf-Schriftzug in den Bogen-Boden eingearbeitet - eine zweite Premiere. Und damit der Schriftzug im Schein der LEDs schön warm leuchtet, hat er die Möglichkeiten seiner selbstgebauten CNC-Maschine ausgeschöpft: Statt sonst drei Millimeter beträgt die Stärke des Holzes in den Ausfräsungen drei Zehntel. "Mit dieser Methode konnte ich auch die Mittelteile der Buchstaben stehenlassen. Das ergibt ein ganz anderes Bild, als wenn ich Stege dafür stehenlassen müsste."

Nach der selben Methode hat zunächst am Computer und dann auf der programmierten Maschine im Hobby-Keller auch ein Schwibbogen für Mylau Gestalt angenommen. Ebenfalls auf vielfachen Wunsch und auf Grundlage einer historischen Ansicht der Burg. Letztlich stecken vom Entwurf bis hin zum makellosen Prototyp ungezählte Stunden in einem Bogen. "Aber ich mache das nach wie vor gern."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 18.11.2017
Jan Härtel
Chemnitz hat seinen Weihnachtsbaum

Ein Weihnachtsbaum für die kommende Adventszeit ist am späten Samstagnachmittag auf dem Chemnitzer Markt aufgestellt worden. ? ... Galerie anschauen

 
  • 24.10.2017
Nicolas Mathéus
Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Marrakesch (dpa/tmn) - Das neue Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch ist nicht nur dem Werk des 2008 verstorbenen Modeschöpfers gewidmet, sondern auch Marokko. Es liegt in der Straße, die seinen Namen trägt, und neben dem Jardin Majorelle, den der Designer 1980 gekauft hat. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 24.09.2017
Antonio Calanni
Furioses Finale mit Dolce & Gabbana und Stella Jean

Mailand (dpa) - Donatella Versaces hochemotionale Hommage an ihren vor 20 Jahren ermordeten Bruder Gianni läutete am Freitagabend ein Mailänder Show-Wochenende ein, das viele sehenswerte Kollektionen mit vielschichtigen Trends für die Saison Frühjahr/Sommer 2018 bot. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 11.09.2017
Haertelpress
Chemnitz: Leichenfund im Stadtpark

Die Polizei ermittelt zu einem Tötungsverbrechen im Chemnitz Stadtpark. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
So

3 °C
Mo

0 °C
Di

1 °C
Mi

3 °C
Do

6 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm