Werbung/Ads
Menü

Themen:

Hingucker mit Nachholbedarf: der "Wettiner Hof".

Foto: Franko Martin

Hängepartie um "Wettiner Hof"

Das einstige Prunkstück des Reichenbacher Bahnhofviertels ist nach langem Leerstand verkauft worden. Die Besitzerin hat Pläne und Probleme - die Stadt pocht auf ein Baugenehmigungsverfahren.

Von Gerd Möckel
erschienen am 08.02.2018

Reichenbach. Als jüngst ein Laster nach dem anderen am "Wettiner Hof" in Reichenbach vorfuhr und Karton auf Karton in mehreren Räumen des einstigen Hotels gestapelt wurde, lief nicht nur auf Facebook die Gerüchteküche auf Hochtouren. Gemutmaßt wurde über neue Mieter oder einen Trödelmarkt. Nichts von dem stimmt, sagt die neue Besitzerin des in der Gründerzeit an der Greizer Chaussee errichteten Baudenkmals. "Ich habe das Haus gekauft und will es Schritt für Schritt sanieren, ohne dass ich jetzt schon genaue Vorstellungen zu einer möglichen Nutzung habe. Da ist genug Platz für Wohnungen, vielleicht für Ausstellungsräume, auch eine Nutzung als Hotel ist denkbar", sagt die in Thüringen lebende Frau und erklärt zu der über mehrere Tage dauernden Umzugsaktion: "Das ist meine Sammlung von Kinderwagen und Puppen, die dort zwischengelagert ist und perspektivisch woanders Platz finden soll. Es wird hier keinen Trödelmarkt geben."

Allerdings stehen der Verwirklichung möglicher Ziele zwei Hindernisse im Wege; weshalb sich dem langen, an der Gebäudesubstanz zehrenden Leerstand nun eine Hängepartie anschließen dürfte. Zum einen fehlt der neuen Besitzerin nach eigener Aussage derzeit das Geld, um Sanierungsvorhaben größeren Stils angehen zu können: "Es geht nur in Abhängigkeit von meinen finanziellen Möglichkeiten", sagt die Frau und lässt anklingen, dass sich diesbezüglich über kurz oder lang neuer Spielraum ergeben könnte.

Zum anderen pocht die Stadt Reichenbach auf Grundlage bauplanungs- und bauordnungsrechtlicher Vorschriften auf die Eröffnung eines von der Frau abgelehnten Baugenehmigungsverfahrens. Das sei jedoch Grundlage, um in und an der Immobilie überhaupt aktiv werden zu können - selbst wenn keine baulichen Veränderungen geplant sind. Falls sich die Besitzerin nicht kooperativ zeige, müsste gegebenenfalls eine Nutzung untersagt werden, teilt Stadtsprecherin Heike Keßler mit. Ein solches Verfahren sei unabhängig von der geplanten Nutzungsart - egal, ob es sich um Wohn- oder Lagerzwecke handelt - zwingend erforderlich, da ein Bestandsschutz für das seit etwa 1994 leerstehende, zuletzt für Wohnzwecke genutzte Gebäude nicht mehr gegeben sei. Im Verfahren sei unter Berücksichtigung denkmalschutzrechtlicher Aspekte auch eine Überprüfung der "Standsicherheitsaspekte und des Brandschutzes" vorgesehen.

Eine Argumentation, der sich die Besitzerin nicht anschließt. "Ich habe das Haus gekauft und kann dort zunächst mal reinstellen und machen, was ich will", sagt die Frau und kündigt an, in der Sache anwaltliche Hilfe beanspruchen zu wollen. Auf den "Wettiner Hof" sei sie via Internet gekommen. Umständehalber auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten zur Zwischenlagerung ihrer Sammlung. "Das sind jedoch Dinge, die keinen etwas angehen. Dazu muss ich mich auch nicht erklären. Ich kann nur sagen, dass es ein tolles Haus ist, das ich wieder in Schuss kriegen möchte."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.01.2018
Paul Zinken
Bilder des Tages (17.01.2018)

Mach mal Pause, Holzhütten für Obdachlose, Schneetreiben in Berlin, Wintertauglich?, Schäfchen ins Trockene bringen, Spurlos, In Ketten gelegt ... ... Galerie anschauen

 
  • 01.12.2017
Georg Ulrich Dostmann
Aue: Warnwesten für Mini-Hühner

Aue. Im Auer Zoo der Minis greift man zu ungewöhnlichen Maßnahmen, um künftig die Zwerghühner vor Krähenattacken zu schützen. ... Galerie anschauen

 
  • 18.11.2017
Jan Härtel
Chemnitz hat seinen Weihnachtsbaum

Ein Weihnachtsbaum für die kommende Adventszeit ist am späten Samstagnachmittag auf dem Chemnitzer Markt aufgestellt worden. ? ... Galerie anschauen

 
  • 01.11.2017
Bernat Armangue
Bilder des Tages (01.11.2017)

Durch die Blume, Auf der Flucht, «Ich schwöre», Burg im Spiegel, Olympische Flamme, Weggeparkt, Drachenfrüchte in China ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Mi

1 °C
Do

0 °C
Fr

0 °C
Sa

0 °C
So

-5 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm