Werbung/Ads
Menü

Themen:

Zur Ortsgeschichte gehört die Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin" 1930 auf Brunner Flur. Vorn links der Obere Gasthof Brunn.

Foto: Wolfgang RichterBild 1 / 2

Luftschiff-Landung ein Höhepunkt in Ortsgeschichte

Brunn wurde 1367 erstmals urkundlich erwähnt. Ein Ereignis von 1930 schrieb die größten Schlagzeilen in 650 Jahren.

Von Wolfgang Richter
erschienen am 07.12.2017

Reichenbach. Der Reichenbacher Ortsteil Brunn besteht seit 650 Jahren. Das unmittelbar an Cunsdorf angrenzende Brunn wurde am 1. März 1994 nach Reichenbach eingemeindet. Überliefert ist, dass der Name des Dorfes abgeleitet ist von "Ort am Quell". Sicherlich ist auch die Verbindung mit Sümpfen, Teichen und Mooren auf der Ortsflur wahrscheinlich. So wurde zum Beispiel während des 1. Weltkrieges moorhaltige Erde abgegraben und zu Brennmaterial verarbeitet.

Entstanden ist das lockere Platzdorf im Rahmen der deutschen Ostexpansion im 12. Jahrhundert. Das Oberdorf entstand viel später an der Straße nach Cunsdorf. Deshalb ist noch heute die Bezeichnung "Oberer Gasthof" (einst Oberförsterei) geläufig. Die aneinander gereihten Ein- und Zweifamilienhäuser betonen den Charakter eines Straßendorfes.

Erstmals urkundlich erwähnt wird Brunn im Jahre 1367 als Brunne und 1791 als "Brunn bey Reichenbach". Die Erstnennung steht im Zusammenhang mit dem Verkauf von Reichenbach und den umliegenden Ortschaften durch den Vogt von Plauen an den böhmischen König. 1496 fiel es an Caspar Metzsch von Netzschkau, der das vorhandene Vorwerk zum Rittergut ausbauen ließ. Zwischenzeitlich besaß der aus Netzschkau bekannte Carol Bose das Gut, das dann 1911 wieder in den Besitz der Familie Metzsch kam. Die verkaufte es 1911 an Karl Sachse. Ein größeres Waldstück ist als "Sachse-Wald" bekannt.

Seit 1925 war das Rittergut im Eigentum der Stadt Reichenbach und wurde im Zuge der Bodenreform 1945 zum volkseigenen Gut umgewandelt. Die im Jahre 1900 in der Dorfmitte erbaute Schule bestand bis 1964. Heute beherbergt sie als Gemeindezentrum eine Sammlung zur Ortsgeschichte. Diese Sammlung ist das besondere Verdienst des Lithographen, Heimatforschers und Ortschronisten Johannes Singer, der 2008 mit dem Bürgerpreis der Stadt Reichenbach geehrt wurde.

Zur Ortsgeschichte gehört das Großereignis der Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin" 1930 auf Brunner Flur. Hunderttausende Besucher bevölkerten damals den Ort. Auch für die Bürger von Brunn heute ist dieses Ereignis nach wie vor lebendig, indem es mit Veranstaltungen immer wieder begangen wird. Ganz groß wurde 2010 zum 80. Jubiläum gefeiert.

Die Brunner Bockwindmühle vom 1720 existierte fast 200 Jahre lang und musste im Jahr 1907 nach einem Blitzschlag abgebrochen werden. Der Straßenname Windmühlenweg seit 1985 nimmt darauf Bezug. Auf Schönbacher Flur befand sich bis zur Einstellung des Zugverkehrs auf der Strecke Neumark-Greiz die Haltestelle Brunn (heute Wohnhaus). An der Straße nach Cunsdorf am Ortsausgang befindet sich eine Halde, die sich auf den früheren Eisenerzabbau bezieht. Dazu gehört auch der Abbau von Ocker wie in Cunsdorf. Einige Einfamilienhäuser wurden neu gebaut. Der Ort hat einen Kindergarten, der auch von auswärtigen Kindern gern besucht wird.

Eine weitere Gemeinde im Vogtland mit dem Namen Brunn ist seit 1950 ein Ortsteil von Auerbach im Vogtland. Weitere 17 Gemeinden in Deutschland und acht in Österreich tragen den Namen Brunn.

Der Autor Wolfgang Richter aus Reichenbach hat als Historiker an eine Reihe von Publikationen zur Regional- und Ortsgeschichte mitgearbeitet.

 
Seite 1 von 2
Luftschiff-Landung ein Höhepunkt in Ortsgeschichte
Ausstellung
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 12.12.2017
Einsatzreport
Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Baumgarten an der March (dpa) - Ein Erdbeben? Ein Flugzeugabsturz? Die rund 200 Einwohner des Örtchens Baumgarten an der March hatten bei dem gewaltigen Knall am Dienstag viele Befürchtungen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 08.12.2017
Ellen Liebner
Dachstuhlbrand in Plauen

Ein seit Jahren leer stehendes Mehrfamilienhaus in der Plauener Innenstadt hat in der Nacht zum Freitag gebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 05.12.2017
Ellen Liebner
Plauen: Kranwagen bohrt sich in Auto

Plauen. Auf der Friedensbrücke in Plauen hat sich am Dienstagmorgen ein schwerer Unfall mit einem Kranwagen ereignet, der dennoch glimpflich ausgegangen ist. ... Galerie anschauen

 
  • 01.12.2017
Georg Ulrich Dostmann
Aue: Warnwesten für Mini-Hühner

Aue. Im Auer Zoo der Minis greift man zu ungewöhnlichen Maßnahmen, um künftig die Zwerghühner vor Krähenattacken zu schützen. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Do

4 °C
Fr

2 °C
Sa

1 °C
So

1 °C
Mo

3 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm