Nicht jeder Baum darf brennen

Fichtenvernichten wird im Vogtland zum Volkssport. Der Wehrleiter Ralf Blaue von der Freiwilligen Feuerwehr Friesen packte gestern bei den Vorbereitungen auf das heutigen Knutfest zu. Das Fest markierte ursprünglich in Skandinavien das Ende der Weihnachtszeit. Nun startet auch im Vogtland die Saison fürs Tannenbaumverbrennen - von Unterheinsdorf bis Schöneck. Während das Landratsamt das Verbrennen von Gartenabfällen seit vorigem Jahr strikter verfolgt, werden brennende Tannenbäume als Brauchtumsfeuer akzeptiert. "Baumspenden" gewerblicher Verkäufer würden aber als nicht gesetzmäßige Entsorgung von Abfällen gewertet werden - eine Ordnungswidrigkeit. Umweltamtsleiter Tobias Pohl empfiehlt die Entsorgung der Bäume bis zum 31. Januar über die Wertstoffhöfe, etwa in Schneidenbach, oder das Ablegen auf Sammelplätzen. Das sei am umweltfreundlichsten. Der Tourenplan ist im Abfallwegweiser zu finden. (nij)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...