Philharmonie: Greiz zahlt seinen Anteil

Der Stadtrat hat mit großer Mehrheit eine Vereinbarung zur Finanzierung des Vogtland-Orchesters verabschiedet.

Greiz.

Mit 18 Ja-Stimmen bei fünf Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen hat der Greizer Stadtrat jetzt die Vereinbarung zur Finanzierung der Vogtland Philharmonie für die Jahre 2017 bis 2024 beschlossen. Damit verpflichtet sich die Stadt, ihren bisherigen Finanzierungsanteil von 300.000 Euro pro Jahr ab 2017 um jeweils 8000 Euro aufzustocken. 2021 beträgt der Greizer Anteil demnach 340.000 Euro; für die Jahre 2022 bis 2024 müssen die Zahlungen unter Einbeziehung der Tarifanpassungen noch abgestimmt werden.

Greiz war bislang der einzige Finanzierungs-Partner des Orchesters, der die Vereinbarung noch nicht unterschrieben hatte. Thüringen und Sachsen zahlen demnach 25 Prozent; die Landkreise 15 Prozent und die beiden Städte Greiz und Reichenbach je zehn Prozent.

In Greiz hatte es eine lange Diskussion um die Verabschiedung der Vereinbarung gegeben. Es kam zu vielen Kommentaren aus der Bevölkerung, den Ortsverbänden von SPD und CDU sowie dem Förderverein des Orchesters. Tenor: Greiz solle das länderübergreifende Kulturprojekt nicht in Frage stellen. Diese Bemühungen trugen jetzt Früchte. Lediglich die Fraktion der Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit (IWA) stellte weiter gegen die Beschlussvorlage.

Der Abstimmung jetzt war erneut eine rege Diskussion vorangegangen. Die IWA führte dabei das Haushaltsrecht ins Feld: Wenn die 3,9 Millionen Euro Bedarfszuweisungen vom Land nicht einträfen, wäre der Beschluss ohnehin hinfällig." Laut Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) sei die Sicherstellung der Finanzierung über Landesmittel unter dem Haushaltsvorbehalt bis zum Jahr 2024 geklärt. Zudem gebe es eine Vereinbarung mit der Staatskanzlei, die garantiere, dass kommunale Haushaltnotlagen bei Bedarfszuweisungen berücksichtigt werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...