Werbung/Ads
Menü

Themen:

Siegerin im Wettschälen wurde Annekatrin Friedrich (vorn links) vor Rüdiger Sagan sowie Gisela Weck (links) und Beate Werner.

Foto: Carsten StepsBild 1 / 2

Tausende auf der Kartoffelmeile

Einkaufen und genießen in Reichenbach: Der Gewerbeverein trifft mit dem Fest rund um die Knolle viele Geschmäcker. Es gab sogar ein Spontan-Pop-up.

Von Petra Steps
erschienen am 11.09.2017

Reichenbach. Das vom Gewerbeverein Reichenbach initiierte Kartoffelfest hat sich zu einer festen Größe im Reichenbacher Festkalender gemausert. Tausende kamen am Samstag in die Innenstadt, um Kartoffelspezialitäten zu genießen, Kartoffeln zu kaufen oder sich einfach in geselliger Runde bei leckeren Cocktails, Bowle oder Glühwein zu treffen. Dabei trotzten Händler, Gäste und Musiker dem Regen, der auf der Festmeile runterging. So schwenkte Connys Bar am späten Nachmittag von kalten Getränken auf Glühwein um.

Der Gewerbeverein hatte Kartoffelkuchen von zwei Bäckern verkauft. Es dauerte nicht lange - und die zehn Bleche waren alle. Der Erlös vom Gewerbevereinsstand geht an vier Kindereinrichtungen. Annett Dressel hat den aktuell diskutierten Pop-up-Store-Gedanken aufgegriffen und Schuhe sowie Oberbekleidung in einem leeren Geschäft in der Zwickauer Straße verkauft. Bei Expert wurde der Kartoffellauf sehr gut angenommen.

Noch nicht ganz rumgesprochen haben sich die beiden Gaudiwettbewerbe, die gut und gern doppelt so viele Teilnehmer vertragen. Beim Kartoffelschälwettbewerb konnte sich Vorjahressieger Rüdiger Sagan nicht gegen Annekatrin Friedrich durchsetzen. Die junge Frau ging bereits in der ersten Runde als Schälmeister 2017 hervor, während die weiteren Plätze im Stechen ermittelt wurden. Rüdiger Sagan schälte sich auf Rang zwei, Beate Werner und die 3. Bürgermeisterin von Reichenbach, Gisela Weck, teilten sich den dritten Platz. Ein paar Pflaster mussten auch verteilt werden.

Fünf Teams mit jeweils drei Teilnehmern waren beim Kartoffelbiathlon am Start. Sie hatten auf Brettern mit Schlaufen gemeinsam zu einem Kartoffelbehälter zu laufen und sechs Kartoffeln zielsicher in einen Korb zu werfen, bevor sie den Rückweg antreten konnten. Das Fitnessstudio Injoy mit Frontmann Lukas Hauptmann legte mit 1,05 Minuten eine passable Zeit vor. Die dann startende Jesus-Gemeinde mit dem Landespolitiker Stephan Hösl war mit 1,005 deutlich schneller, wobei Gewerbevereinschef Benedikt Lommer am Korb für die geworfenen Kartoffeln recht gefährlich lebte. Auch der Gewerbeverein Reichenbach unterbot die Injoy-Zeit. Unter dem Kommando von Olaf Schaller kamen die drei Starter auf 1,04 Minuten. Die Bürgerinitiative Mylau mit Gisela Weck an der Spitze machte vor dem Kartoffelbehälter einen Kniefall und kam schließlich in 1,22 ins Ziel.

Erst kurz vor Meldeschluss hatte sich der Verein Be human in die Starterliste eingetragen. "Wir wussten nicht, ob wir genug Leute haben", sagte Christian Schubert, denn der Verein betreute einen Verkaufsstand mit allerlei Leckereien der internationalen Küche. Das Team mit Khussein Kadshi aus Tschetschenien, Mohammat Allabdullah aus Afghanistan und Christian Schubert war nach 46 Sekunden zurück und damit klarer Gewinner.

Liedvogt, die Akkordeonspielerinnen von Tastra, New Age mit Selina Tulasoglu sowie der Partygeist und DJ Mic Dust sorgten für musikalische Vielfalt an mehreren Standorten. "Mein Favorit war der Biathlon", sagte der Gewerbevereinschef. "2016 waren über 30 Grad, diesmal ist das Wetter nicht so toll. Die Reichenbacher kommen trotzdem und feiern", ergänzte Silke Baumann vom Verein. Für sie ist jede Bude, jede Deko, jedes Spiel ein Höhepunkt, weil sich Menschen damit für eine gemeinsame Sache in der Neuberinstadt engagieren.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 18.11.2017
Jan Härtel
Chemnitz hat seinen Weihnachtsbaum

Ein Weihnachtsbaum für die kommende Adventszeit ist am späten Samstagnachmittag auf dem Chemnitzer Markt aufgestellt worden. ? ... Galerie anschauen

 
  • 06.11.2017
Gregor Fischer
Die Toten Hosen begeistern zum Tourauftakt in Chemnitz

Chemnitz (dpa) - Auf einmal steht Leonardo auf der Bühne und ist sichtlich überfordert mit der Situation. Frontmann Campino hat den Achtjährigen spontan aus der ersten Reihe zu sich ins Rampenlicht geholt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 02.11.2017
Christin Klose
Ingwer und Kurkuma: Geschmack und Gesundheit aus der Knolle

Bremen/Freiburg (dpa/tmn) - Möhrensuppe, Smoothies oder die obligatorische Wasserkaraffe: aus all dem ist Ingwer kaum mehr wegzudenken. Gemeinsam mit Kurkuma hat es sich einen festen Platz in deutschen Gewürzregalen erobert. Auch im Medizinschränkchen halten die Sprossknollen langsam Einzug. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 02.11.2017
Alexandra Frank
Marshmallows an der Piste: Familien-Winterurlaub in Norwegen

Hemsedal (dpa/tmn) - Elsa heult, und Anna fängt an zu tänzeln. Aron und sein Kumpel Moses drängen zum Aufbruch. Es wird gezappelt, gezogen und gekläfft. Mitten in dem Rudel Schlittenhunde stehen meine Kinder und wissen nicht so recht, ob sie sich freuen oder fürchten wollen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Fr

11 °C
Sa

8 °C
So

3 °C
Mo

1 °C
Di

3 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm