Werbung/Ads
Menü

Themen:

In der Kita "Nesthäkchen" in Reuth: Ella Zahlaus, Marlen Kische und Selma Zahlaus besuchten sie einst.

Foto: Franko MartinBild 1 / 3

Vor Bürgerentscheid: Neumarker nehmen Kitas unter die Lupe

Die drei Kindergärten der Gemeinde waren am Samstag für Neugierige geöffnet. Ob ein zentraler Neubau besser ist, die Frage polarisiert.

Von Petra Steps
erschienen am 08.01.2018

Neumark. Wie der Bürgerentscheid zum Thema Kindergarten in Neumark am kommenden Sonntag auch ausgeht: Die Arbeit beginnt erst danach. Das wurde am Samstag beim Tag der offenen Tür in den drei Kindergärten der Gemeinde deutlich. Deutlich wurden auch die verhärteten Fronten, mit denen nicht alle glücklich sind. Frank Riedel, Ortswehrleiter in Schönbach und zugleich Vater eines Kindergartenkindes, sagte: "Ich finde es sehr schade, dass dieses Thema das Dorf spaltet. Es gibt keine richtige Streitkultur, denn dafür müsste man auch einmal ein Gegenargument akzeptieren." Er sieht jede Menge Für und Wider zum Erhalt der drei Einrichtungen in den drei Neumarker Ortsteilen genauso wie zum Neubau eines großen Kindergartens in Neumark. Auch eine Variante mit einem Neubau in Neumark und der Erhaltung in Schönbach sei für ihn eine Option, denn in Schönbach sei der Investitionsbedarf gering.

Einen Ort ohne Kita kann sich Denise Förster von der Röckelein GmbH, dem größten Arbeitgeber in Reuth, nicht vorstellen. Sie brachte ein Schreiben ihrer Firma mit. Dort heißt es: "Aktuell werden acht Kinder unserer Mitarbeiter/innen im Kindergarten Reuth betreut. Von dem familiären Umfeld und der Nähe zum Naturschutzgebiet berichten mir zahlreiche Mitarbeiter, die sich ganz bewusst für diese kleine Einrichtung entschieden haben." Röckelein habe über Jahre hinweg am Standort Reuth investiert und Gewerbesteuern an die Gemeinde gezahlt: "Wir hoffen, dass diese Mittel gut verwendet werden ..."

Echte Sorgenfalten hatte Marlies Grimm auf der Stirn. Die stellvertretende geschäftsführende Vorsitzende des Vereins Lebenshilfe Reichenbach hat Erfahrung mit Neubau und Sanierung von Kindereinrichtungen. Ihr zweites Enkelkind ist gerade in Neumark angemeldet. Nach der Besichtigung aller drei Einrichtungen sagte sie in Reuth: "Ich glaube nicht, dass das hier berechnete Geld reicht. Und dann ist das Haus trotzdem nicht barrierefrei. Ich habe Argumente gehört, die so nicht stimmen, aber keine Bereitschaft zum sachlichen Austausch. Zukunftsorientiert ist für mich nur ein Neubau." Ein wenig Bauchschmerzen habe sie jedoch wegen der Größe für 150 Kinder.

Juliane Pfeil-Zabel, Landtagsabgeordnete der SPD, war auf Einladung der Initiative Pro Kita nach Reuth gekommen. "Die Einrichtung hat eine zentrale Bedeutung für den Ort. Ich kann das gut nachvollziehen, denn ich komme aus dem ländlichen Raum", erklärte sie nach dem Rundgang. So ein Kindergarten mache den Ort attraktiv. Dass investiert werden muss, stehe außer Frage. Sie begrüßt, dass die Entscheidung mittels Bürgerentscheid gefällt werden soll. "Das hat man in Sachsen nicht oft", sagte sie.

Eine Einwohnerversammlung zum Thema Kita findet heute ab 17 Uhr in der Oberschule Neumark statt.

 
Seite 1 von 2
Vor Bürgerentscheid: Neumarker nehmen Kitas unter die Lupe
"Die Diskussion ist leider von Schwarzweiß geprägt."
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 13.01.2018
Guido Kirchner
Erster Sieg für die GroKo-Gegner in der SPD

Berlin/Wernigerode (dpa) - Bei der ersten Abstimmung an der SPD-Basis über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union haben die Gegner gesiegt. Mit einer Stimme Mehrheit stimmten die Delegierten eines Landesparteitags in Sachsen-Anhalt für einen Antrag der Jusos. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 12.01.2018
Maurizio Gambarini
Union und SPD nehmen Kurs auf große Koalition

Berlin (dpa) - Die Spitzen von Union und SPD streben nach langem Ringen eine neue große Koalition an - trotz massiver Bedenken in den Reihen der Sozialdemokraten. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 11.01.2018
Kay Nietfeld
Sondierungs-Endspurt: Zähes Ringen um Finanzen und Migration

Berlin (dpa) - Zähes Ringen bis zum Schluss: Bei den Sondierungen zwischen Union und SPD um eine neue Regierung haben sich die Finanz- und die Flüchtlingspolitik als die größten Knackpunkte erwiesen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 10.01.2018
Patrick Pleul
Bilder des Tages (10.01.2018)

Flieger, Vulpes vulpes, Schneemassen, Bei Sonnenschein, Auf dem Trockenen, Selig, Tschüss Baum ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Di

5 °C
Mi

1 °C
Do

6 °C
Fr

2 °C
Sa

-1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm