Weihnachtsbuch in Reichenbach beendet

Autorin Elke Pistor war bei den Krimi-Literatur-Tagen im Küchenstudio und auf der Pöhl. Sie hat aber nicht nur vorgelesen.

Reichenbach.

Die Schriftstellerin Elke Pistor hat ihre Klausurwoche in Reichenbach erfolgreich abgeschlossen. Am Freitagnachmittag konnte sie das ersehnte Wort "Ende" unter ihren Weihnachtskrimi um die Bäckerin Annelie Engel setzen - in einer Gästewohnung der Wohnungsbaugesellschaft war in den letzten Tagen ein Teil des Buches entstanden. Im Küchenstudio Geipel Theuma am Abend hat die Autorin bei einem leckeren Menü ihr Katzenbuch "111 Katzen, die man kennen muss" vorgestellt. "Eine etwas andere Veranstaltung, aber genau richtig", sagte eine Besucherin.

Auf dem Krimidampfer am Samstag standen Kurzkrimis im Mittelpunkt, bei denen Elke Pistor Verschwörungstheorien, Marotten alter Herrschaften oder seltsame Methoden zur Bekämpfung von Läusen aufs Korn nahm. Bei der Geschichte aus der Kurzkrimi-Anthologie zur Criminale Anfang Mai in Graz erlebten die Gäste sogar die Premierenlesung. "Ich habe nur Positives gehört. Den Leuten hat es gefallen", erklärte mit Helmar Müller einer der beiden Kapitäne, die das Ausflugsschiff "Pöhl" gewohnt sicher über die Talsperre gelenkt hatten. Sie hatten die Besucher persönlich in den kühlen Abend verabschiedet. "Ich habe eine Weile aus dem Fenster geschaut. Sie haben es ja ganz nett hier", hatte die Autorin den Mitfahrern erklärt und einen Vergleich zur Eifel gezogen, aus der sie stammt. "Die Zeit im Vogtland war sehr inspirierend für mich. Ich habe das Buch zu Ende gebracht und den Eindruck gewonnen, dass es auch hier ganz viele katzenverrückte Menschen gibt und genau so viel kriminelle Energie wie in der Eifel", schätzt Elke Pistor ein.

Bis zur Wahrnehmung als Krimiland wie die Eifel, in der die Krimis selbst beim Fleischer angeboten werden, hat das Vogtland indes noch einen weiten Weg vor sich. (pstp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...