Bau der Hirschgrundbrücke verzögert sich

Bei dem Millionenprojekt muss die Handbremse noch gelöst werden. Ein unterlegener Bieter wollte seine Niederlage nicht hinnehmen.

Glauchau.

Beim geplanten Bau der Hirschgrundbrücke in Glauchau kommt es zu Verzögerungen. Grund: Die Vergabe des etwa 1,4 Millionen Euro teuren Auftrages muss wiederholt werden. Dazu treffen sich die Stadträte am Donnerstag. Zuvor hatte einer der Bieter einen Nachprüfungsantrag gestellt. Der Bau sollte bereits begonnen haben. Wenn nichts mehr dazwischen kommt, soll es im Juni dieses Jahres losgehen. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...