Strohlager in Oberwiera steht in Flammen

Oberwiera. Der Feuerwehreinsatz im Oberwieraer Ortsteil Neukirchen dauert auch am Dienstagnachmittag noch an. In der Nacht zu Dienstag ist gegen 23.30 Uhr in einem Strohlager in Oberwiera bei Waldenburg ein Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei bestätigte, brannte kurz nach Mitternacht am Breitenbacher Weg im Ortsteil Neukirchen eine Lagerhalle für Stroh und landwirtschaftliche Geräte.

Seitdem die Feuerwehr um  Mitternacht zu dem Brand in der Lagerhalle der Agrargenossenschaft Oberwiera gerufen wurde, sind die Feuerwehren aus der Region im Dauereinsatz. Die Mannschaften werden ausgewechselt. Nachdem mit schwerer Technik die Betondecke der abgebrannten Lagerhalle entfernt wurde, machten sich die Feuerwehrleute daran, die einzelnen Strohballen ins Freie zu bringen, auszubreiten und abzulöschen.

"Das Stroh, das dort gelagert ist, ist ein Jahr alt", sagt der Oberwieraer Bürgermeister Bernd Geringswald, der an Selbstentzündung nicht glaubt. Er vermutet, dass jemand das Stroh angezündet hat. Es habe an mehreren Stellen gleichzeitig gebrannt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Auch die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar. Außer dem Gebäude und dem Stroh wurden auch Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, so die Polizei.

Die Feuerwehr Oberwiera war als erste am Einsatzort und rief aufgrund der Ausdehnung des Brandes andere Wehren zu Hilfe, unter anderem die Tanklöschzüge aus Crimmitschau und Limbach-Oberfrohna. Auch aus Meerane, Glauchau, Schönberg und Waldenburg rückten die Feuerwehren an.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau Telefon 0375-4284480. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...