Übung: 23 Verletzte bei Busunfall

Glauchau. Zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten sind am Samstagvormittag die Feuerwehr und die Rettungskräfte des DRK nach Glauchau-Niederlungwitz gerufen worden. Ein Pkw ist mit einem Linienbus zusammengestoßen. Es gab insgesamt 23 Verletzte - für die Retter eine Übung. An der Bushaltestelle vor der Behindertenwerkstatt in Niederlungwitz trafen Einsatzkräfte auf ein völlig demoliertes Auto, in dem sich zwei Schwerverletzte befanden. Sie wurden genauso erstversorgt und geborgen, wie die 21 Verletzten im Bus. Die schnelle Einsatzgruppe, quasi die Vorstufe des Katastrophenschutzes, rückte an und baute Versorgungszelte auf. Seitens der Feuerwehr waren die Ortswehren Niederlungwitz und Reinholdshain sowie die Wache 1 der Glauchauer Wehr im Einsatz. Studenten der Gesundheitsfachschule F+U in Chemnitz übernahmen die Rolle der verletzten Personen. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...