Sachsenring-Stadt fällt bei Wählern durch

Oberlungwitzer wollen mit Hohenstein-Ernstthal keine gemeinsame Stadt bilden

4Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    bluesky
    07.11.2011

    @noname123 Als würde der Zusammenschluss mit Hot daran etwas ändern. Hot hat schon Wüstenbrand übernommen und schau dir an, was aus dieser Stadt geworden ist. NICHTS..genau... Wüstenbrand kannst du als betreutes Wohnen bezeichnen. Ein Einkaufsladen, 3 Seniorenheime, ein großes und 2 kleine. Nichts ist dort mehr los. Hot interessiert es nicht die Bohne was aus anderen Städten wird, die Stadt will nur im Vordergrund stehen..mehr nicht! Und Sachsenring ist wirklich ein bescheuerter Name..:)

  • 0
    0
    bluesky
    07.11.2011

    Das würde ich nicht so sehen. Oberlungwitz kam bis heute gut allein zurecht und das eine Zwangseingemeindung droht ist auch nicht so richtig. Von der Bürgermeisterin und vom Innenministerium Sachsen liegt ein Schreiben vor, das es kein Bestreben gibt, Oberlungwitz der Zwangseingemeindung zu unterziehen. Bürgermeisterin: http://www.buendnis-oberlungwitz.de/AnwortOBCHE.pdf Innenministerium: http://www.buendnis-oberlungwitz.de/AntwortSMI.pdf

  • 0
    0
    noname123
    07.11.2011

    Was steht für Oberlungwitz: 4 Supermärkte und 9 Monate mind. eine Baustellenampel. Keine Industrie, kein Angebot für die Jugend ! Schade, da hat man wieder eine echte Chance verpasst ! War ja auch tricky, die Diskussion am Ende über den Namen "Sachsenring" zu leiten, dabei ging es um viel mehr. Klar, dass sich die ewig gestrigen freuen, dass sie ihre Posten behalten, das nennt man dann "Beständigkeit". Und in 15-20 Jahren, wenn die Jugend mangels Angeboten und Alternativen fort ist, sind die Herrschaften auch in Rente. Dann kann man ganz Oberlungwitz als "Betreutes Wohnen"-Gebiet überdachen.

  • 1
    1
    Scriptor
    07.11.2011

    ... und wieder einmal ein Sieg der " Kleinstaaterei " und ein Beweis, dass oft nur bis zum eigenen Tellerand geschaut wird. Schade, dadurch gehen viele komplexe Möglichkeiten der Mittel- und Ressourcennutzung verloren, aber man ist halt selbstständig geblieben.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...