Werbung/Ads
Menü

Themen:

Mario Anders setzt für Dachinspektionen die Drohne ein.

Foto: Andreas KretschelBild 1 / 2

Dachdeckermeister schickt seinen Kunden Drohne aufs Dach

Wenn Mario Anders Dächer inspiziert, dann kann er auf Hubsteiger oder Gerüste verzichten. Eine fliegende Kamera liefert ihm gestochen scharfe Bilder.

Von Hans-Peter Kuppe
erschienen am 10.02.2018

Hohenstein-Ernstthal. Die Szene mutet an wie aus einem James-Bond-Thriller. Eine Kamera-Drohne "spioniert" ein Dach aus. Das Foto- und Video-Material ist nicht für den britischen Geheimdienst MI 6, sondern für Dachdeckermeister Mario Anders. Der 29-Jährige Hohenstein-Ernstthaler, der erst vor fünf Jahren seinen Meisterbrief erworben hat, setzt bei Dachinspektionen auf Hightech.

Der viermotorige Quadrokopter erleichtert dem jungen Meister den Job enorm. "Die Drohne kann bis auf wenige Zentimeter an die zu inspizierenden Stellen des Daches heranfliegen, dort regungslos in der Luft verharren und live Fotos liefern. So nah kann ich als Dachdecker oft gar nicht an die Schadstelle heran- treten."

Bisher musste er für eine genaue Schadensdiagnose entweder übers Dach balancieren, teure Gerüste stellen oder einen Hubsteiger ordern. Wenn er damit Fußwege oder die Straße einengt, braucht er außerdem eine Genehmigung von der Stadtverwaltung. Die Drohne spart dem Meister und den Kunden gleichermaßen erhebliche Kosten. "Wir arbeiten viel für Chemnitzer Wohnungsgesellschaften. Bei den hohen Stadthäusern hilft uns das sehr", sagt Anders. Theoretisch kann das Fluggerät bis in 400 Meter Höhe aufsteigen. "Fliegen dürfen wir aber nur bis in 100 Meter Höhe", sagt er. Damit eignet sich die Drohne sogar perfekt für die Schadensanalyse an den Schieferdächern von Kirchtürmen. Die Kamera liefert gestochen scharfe Bilder aufs Smartphone oder Tablet. Beide Geräte eignen sich auch zum Steuern der Drohne. Eine App auf dem Mobiltelefon verbindet sich über W-Lan mit der Steuerung der Drohne. Die Kamera liefert sofort aktuelle Bilder auf den Bildschirm des Smartphones. Mario Anders sieht so verstopfte Fallrohre, defekte Ziegel und andere Schadstellen. Die Aufnahmen speichert der Dachdeckermeister auf dem PC.

Das Material findet nicht nur beim Erstellen des Angebotes für den Kunden Verwendung. "Manchmal überlassen wir den Auftraggebern auch eine DVD mit dem Material als kleines Geschenk. Das kommt immer gut an", sagt Anders. Unter seinen Kolllegen kennt er nur noch einen Meister in der Region, der für die Dachinspektion diese Technik einsetzt. "Das ist auch ein junger Mann. Die älteren Kollegen sind da eher konventionell, scheuen sich wahrscheinlich noch ein bisschen vor dieser Technik. Wir dagegen sind ja mit Computern, Smartphone, I-Phone und Tablet aufgewachsen." Nach Sturmtief Friederike hatte die Hightech-Hummel viel zu tun. "Die 700-Euro-Investition hat sich längst rentiert", sagt Anders.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 20.02.2018
Marcelo Camargo/Agência Brasil
Bilder des Tages (20.02.2018)

Gemeinsam gegen Invasoren, Protestzug, Schweife am Nachthimmel, Dreifach-Sieg, Eisblau, Todestag, Staubig ... ... Galerie anschauen

 
  • 19.02.2018
Angelos Tzortzinis
Bilder des Tages (19.02.2018)

Am Abgrund, Sauberer Montag, Winterreise, Winterlandschaft, Luft zum Atmen, Auto-Graffiti, Weitflug ... ... Galerie anschauen

 
  • 18.02.2018
Andreas Kretschel
Großbrand in Gersdorf

Auf dem Betriebsgelände einer Betonfirma in Gersdorf hat am Sonntagnachmittag eine Halle in Brand gestanden. ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Jens Uhlig
Mickey Mouse im Narren-Land

Fasching in der Region: "Freie Presse" hat sich in Niederwürschnitz, Stollberg, Oelsnitz und Jahnsdorf umgeschaut - auf der Suche nach Schnappschüssen. Überall waren jeweils etwa 200 Karneval-Fans dabei. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Hohenstein-Ernstthal
Mi

3 °C
Do

1 °C
Fr

1 °C
Sa

1 °C
So

-3 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Hohenstein-Ernstthal

Finden Sie Ihre Wohnung in Hohenstein-Ernstthal

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09337 Hohenstein-Ernstthal
Dr.-Wilhelm-Külz-Platz 7
Telefon: 03723 6515-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm