Werbung/Ads
Menü

Themen:

Kirchenvorstand Frank Nötzold an dem neuen Uhrwerk.

Foto: Andreas KretschelBild 1 / 3

Darf sich die Kirche zur Wahl äußern?

In Wüstenbrand wurde die neue Turmuhr präsentiert. Für die Geistlichen ist das Bauwerk auch ein bestimmtes Symbol.

Von Erik Kiwitter
erschienen am 11.09.2017

Wüstenbrand. Wolfgang Sachs wirft einen Blick in das Uhrwerk. Nur wenige befinden sich in einer derartigen Höhe wie dieses. Wir befinden uns im Turm der Kirche Wüstenbrand. Der 61-jährige Wolfgang Sachs ist der Kirchenvorstand. "Schauen Sie hier - eine Funkuhr", sagt Sachs. Er zeigt in den großen Kasten, der aussieht wie eine Kabine, in dem sich das Räderwerk befindet. Für 15.000 Euro hat die Kirche das Uhrwerk generalüberholen lassen, dazu die Funkuhr eingebaut, damit die vier Glocken wirklich pünktlich schlagen.

Die Kirche in Wüstenbrand hatte gestern zum Tag des offenen Denkmals eingeladen und gleichzeitig sein Kirchweihfest gefeiert. Bei einer Turmführung wurde das neue Uhrwerk gezeigt. Pfarrer Frank Nötzold freute sich über viele Gäste. Ein Jongleur sorgte für Stimmung. Klamauk gab es auch beim Bierkästenklettern. Doch so unbeschwert geht es heutzutage in einer Kirche nicht immer zu. Ein paar Meter vom Gotteshaus hängen Wahlplakate. An einem macht eine rechtsextreme Partei, gegen die dieses Jahr ein Verbotsverfahren lief, Werbung mit Luther. Auch Pfarrer Nötzold hat es gesehen. Darf ein Geistlicher heute, der jeden Sonntag seine Predigten hält, politisch sein?

Frank Nötzold ist mit seinen 42 Jahren noch ein relativ junger Pfarrer. Er glaubt nicht an das Unpolitische in seinem Amt, an das Zurückziehen in eine bequeme Nische. "Natürlich werde ich keine Wahlempfehlung geben. Aber ich werde den Leuten, die in meiner Predigt sitzen, schon raten, dass sie wählen gehen sollen", sagt er. Nötzold fügt in dem Gespräch auch gleich den Grund hinzu, warum er diesen Rat gibt. "Weil eine hohe Wahlbeteiligung Kräfte schwächt, die sich zum Ziel gemacht haben, andere Menschen herabzuwürdigen", sagt der Pfarrer. Jeder Mensch habe eine Würde. Und um so weniger Menschen in der Gesellschaft, zum Beispiel auch Vorsitzende von Vereinen und Organisationen, dürften unpolitisch sein, so der Pfarrer.

Ganz fertig ist die Turmuhr an der knapp 50 Meter hohen Kirche von Wüstenbrand noch nicht. Es wird noch an der Beleuchtung der vier Ziffernblätter getüftelt, die einen Durchmesser von jeweils 1,70 Meter haben. Ein hoher Kirchturm ist gerade in dieser Zeit ein Symbol, das gut zu sehen sein müsse, glaubt Pfarrer Frank Nötzold.

Hinter dem Gotteshaus in Wüstenbrand und dem hohen Kirchturm liegt im übrigen eine turbulente Geschichte. Als er 1851 gebaut wurde, musste er gleich wieder runter. Er war von den Bauleuten nur mangelhaft errichtet worden, so dass die Behörden Angst hatten, beim Läuten fällt das Bauwerk zusammen. Der Turm wurde immer schiefer, sodass er wieder abgerissen wurde und ein neuer, der heutige, gebaut wurde.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 24.09.2017
Bernd von Jutrczenka
Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Berlin (dpa) - Der steile Aufschwung der Rechtspopulisten bei der Bundestagswahl beschert der deutschen Politik eine historische Zeitenwende. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 28.06.2017
Lino Mirgeler
Die Kraft der sechs Kerne: Das neue iPad Pro im Test

Berlin (dpa/tmn) - Nach der Premiere des ersten Apple-Tablets im Jahr 2010 glaubten manche Experten, das iPad werde gewöhnliche Desktop-Computer in die Nische drängen. Doch nach einem riesigen iPad-Boom gingen die Verkäufe der Tablet-Computer in den jüngsten Quartalen insgesamt wieder deutlich zurück. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.04.2017
Andreas Kretschel
Unfall auf A 4 bei Hohenstein-Ernstthal

Bei einem Unfall am Montagnachmittag auf der A 4 zwischen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand in Richtung Dresden soll sich ein Fahrzeug überschlagen haben. ... Galerie anschauen

 
  • 20.03.2017
Christoph Schmidt
Wie werde ich Instrumentenbauer/in für Metallbläser?

Ludwigsburg (dpa/tmn) - Lucia Zabinski konnte es sich nicht richtig vorstellen, nach dem Abitur ein Studium zu beginnen. Etwas Handwerkliches sollte es sein, fand die 20-Jährige aus Soltau, die seit vielen Jahren Trompete spielt - und seit kurzem auch Posaune. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Hohenstein-Ernstthal
Mo

16 °C
Di

19 °C
Mi

20 °C
Do

21 °C
Fr

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Hohenstein-Ernstthal

Finden Sie Ihre Wohnung in Hohenstein-Ernstthal

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Online Beilagen

Unsere Highlights von der IFA - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Meerane

Großer Räumungsverkauf - nur bis zum 26.09.2017

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09337 Hohenstein-Ernstthal
Dr.-Wilhelm-Külz-Platz 7
Telefon: 03723 6515-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm