Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auf Beschwerden der Anwohner hat die Gemeinde mit verkürzten Öffnungszeiten reagiert.

Foto: Andreas Kretschel

Krach auf der Skater-Anlage: Nachbarn fordern Lärmschutz

Ein Callenberger Jugend-Projekt schaffte es bis zu den "Sternen des Sports" nach Berlin. Doch jetzt nervt die Skateboard- Anlage die Anwohner.

Von Hans-Peter Kuppe
erschienen am 13.11.2017

Callenberg. Annett und Jörg Püschel aus Callenberg lebten in ihrem Haus an der Nordstraße gleich neben dem Sportplatz bisher ruhig. "Wenn im Sportlerheim gefeiert wurde oder Veranstaltungen auf dem Platz waren, ging es schon mal lauter zu. Aber das ist mit dem, was wir seit einigen Wochen erleben, nicht zu vergleichen", sagt Jörg Püschel. Nur 35 Meter entfernt vom neuen "Village Bike 'n' Skate Park" steht das Haus des Ehepaares. "Die Dirtbiker hören wir kaum. Aber das Krachen der Skateboards ist inzwischen unerträglich, das hört man sogar im Keller", klagt Annett Püschel.

Seit Mitte August ist der Skate-Park in Betrieb - ein Jugendprojekt aus Skateboard- und Dirtbikeanlage, das von allen Seiten gelobt wurde. Viele Jahre hatten die Jugendlichen um Oliver Feldmann für den Bau der Anlage gekämpft. Für die Eröffnung des rund 130.000 Euro teuren "Village Bike 'n' Skate Park" ist sogar Ministerpräsident Stanislaw Tillich nach Callenberg gekommen.

"Was die Jungs da auf die Beine gestellt haben, verdient wirklich Anerkennung. Aber der Krach von früh bis abends zerrt an den Nerven. Wir haben keine ruhige Minute mehr", sagt Jörg Püschel. Das Ehepaar wünscht sich wenigstens einen Tag Ruhe in der Woche. Der Sonntag wäre ihnen am liebsten. "Ich meine, wenn ich am Sonntag mit dem Rasenmäher durch den Garten fahre, würde beizeiten das Ordnungsamt vor der Tür stehen. Aber die Skateboardfahrer dürfen das." Je mehr es auf den Winter zugeht, klären Wetter und Dunkelheit das Problem. "Doch das nächste Frühjahr kommt bestimmt", so Püschel.

CDU-Gemeinderat Carsten Mader kann die Anwohner verstehen. "Ganz klar, wir müssen etwas unternehmen." Die Gemeinde reagierte auf die Klagen der Anwohner mit Öffnungszeiten. Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr geöffnet, am Wochenende war für zwei Stunden, von 12 bis 14 Uhr, Ruhe geblasen. Das wurde noch einmal geändert. Jetzt gilt an Sonn- und Feiertagen Skatboard-Betrieb nur von 8 bis 12 Uhr.

Eine endgültige Lösung soll das aber nicht sein. In Auswertung eines Emissionsgutachtens will der Gemeinderat noch einmal über Lärmschutzmaßnahmen reden. Bürgermeister Daniel Röthig (CDU): "Das wird auf eine Lärmschutzwand oder andere geeignete Maßnahmen hinauslaufen. Ich habe schon mal vorsorglich Mittel im Haushalt 2018 eingestellt."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 23.11.2017
Janine Kuhnert
Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Poel (dpa/tmn) - Die «MS Möwe» pflügt durch die kalte Ostsee. Kurs auf Wismar. Auf der winterlichen Angelfahrt erzählt die einheimische Gudrun Sieder, 49, von der Region. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 23.11.2017
Canon
Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Berlin(dpa/tmn) - Die Kompaktkamera-Konkurrenz kann telefonieren und im Internet surfen. Doch damit nicht genug: Die in Smartphones verbauten Kameras bieten mittlerweile eine für viele Hobbyfotografen ausreichende Bildqualität. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.11.2017
Manuel Hollenbach
Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Berlin (dpa-infocom) - BMW X6, Range Rover Velar, Jaguar F-Pace, Maserati Levante, Bentley Bentayga, Lamborghini Urus: Seit Porsche vor knapp 15 Jahren den ersten Cayenne brachte, ist es voll geworden im sportlichen SUV-Segment. Doch die Schwaben wollen sich die Pole Position nicht kampflos abnehmen lassen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 21.11.2017
Electronic Arts
Angespielt: «Star Wars Battlefront II» im Test

Berlin (dpa/tmn) - Rund einen Monat vor Erscheinen des nächsten «Star Wars»-Films bringen Publisher Electronic Arts (EA) und die Entwickler von Dice «Star Wars Battlefront II» auf den Markt. Auch diese Fortsetzung soll ein bildgewaltiges Multiplayer-Spektakel sein. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Hohenstein-Ernstthal
Fr

11 °C
Sa

5 °C
So

3 °C
Mo

3 °C
Di

4 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Hohenstein-Ernstthal

Finden Sie Ihre Wohnung in Hohenstein-Ernstthal

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09337 Hohenstein-Ernstthal
Dr.-Wilhelm-Külz-Platz 7
Telefon: 03723 6515-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm