Werbung/Ads
Menü

Themen:

Sammler Jürgen Kraft mit einer Badehose aus DDR-Produktion.

Foto: Jürgen Kraft

Modenschau sucht mutige Models

Zum Strumpffest wollen die Oberlungwitzer einen Rekordversuch wagen. Es hapert aber an Leuten, die in die Badebekleidung aus DDR-Zeiten schlüpfen.

Von Markus Pfeifer
erschienen am 12.05.2018

Oberlungwitz. Wenn am letzten Maiwochenende das 20. Strumpf- und Vereinsfest in Oberlungwitz gefeiert wird, würde Jürgen Kraft am liebsten dafür sorgen, dass die Strumpfstadt zur Bikini- oder Badehosenstadt wird.

Kraft, der auf Usedom zuhause ist, hat sich als Bademodensammler einen Namen gemacht und kommt schnell ins Schwärmen, wenn es um die Marken Goldfisch, Oluba oder Sporett geht, die zu DDR-Zeiten dafür sorgten, dass vielerorts mit Badekleidung aus Oberlungwitz ins kühle Nass gesprungen wurde. "Das war die größte Bademodenproduktion Deutschlands. Es wurde ja auch für Firmen im Westen produziert", ist sich Jürgen Kraft sicher. Er war schon in Oberlungwitz zu Gast, um mit Arbeiterinnen aus dem früheren Kombinat ins Gespräch zu kommen und Stücke zu finden, die in seiner Sammlung noch fehlen. Am heimischen Ostseestrand hat er schon mehrfach Modenschauen organisiert und kam ins Fernsehen, wo er dann auch die Bedeutung der Stadt Oberlungwitz in Sachen Bikini und Badehose unterstrich.

Zum Strumpffest, das vom 25. bis 27. Mai stattfindet, wird Jürgen Kraft am Festsamstag anreisen und eine umfangreiche Auswahl von Bademoden mitbringen. Er will Kontakte knüpfen. Auch ein Stand, der für die Kaiserbäder auf Usedom wirbt, gehört zu seinem Gepäck. Vor Monaten äußerte er schon eine besondere Idee, nämliche einen Rekordversuch mit einer Bademodenschau. Doch das dürfte nur schwer zu schaffen sein. "Ich glaube, die Leute trauen sich das irgendwie nicht mehr", sagt der Sammler. Denn bisher meldeten sich in Oberlungwitz nur wenige Freiwillige. Zuhause auf Usedom seien die Menschen da vielleicht lockerer. Bei einer Modenschau waren schon einmal 105 Personen dabei. In Oberlungwitz sollen die Bademoden am Festsonntag, 15 Uhr, präsentiert werden. Wer mitmachen will, kann sich bei Anne Cathrin Löffler aus dem Organisationsteam melden. Sie ist im Rathaus unter Ruf 03723 40514 zu erreichen. Stadtchef Thomas Hetzel (parteilos) will vielleicht mitmachen. "Mal sehen, ob sich etwas Passendes für mich findet." Die Bedingungen für das dreitägige Fest haben sich verbessert. Auf dem Festplatz wurde die befestigte Fläche übergeben, auf der das Festzelt nun einfacher aufgebaut werden kann. Auf die Besucher wartet ein buntes Programm mit Strumpflauf, Entenrennen, Familienshow und Feuerwerk, das diesmal besonders groß ausfallen soll.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Lesen Sie auch:
 
Bildergalerien
  • 04.04.2018
Bodo Rickassl
Trend aus Japan: Wellness mit Waldbaden

Garmisch-Partenkirchen (dpa/tmn) - Professor Iwao Uehara schickt seine Patienten in den Wald. Der Forstwissenschaftler von der Universität Tokio lässt Menschen mit Burn-out zum Beispiel gefällte Bäume schleppen und nur das essen und trinken, was der Wald so hergibt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 20.03.2018
Bremen Airport
Wie Urlauber von den deutschen Regionalflughäfen profitieren

Berlin (dpa/tmn) – In Deutschland gibt es zwischen Heringsdorf und Friedrichshafen 39 Verkehrsflughäfen – ziemlich viele für ein Land mit überschaubaren Entfernungen. Zahlreiche Regionalflughäfen mit weniger als drei Millionen Passagieren pro Jahr haben sich etabliert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 10.03.2018
Andreas Kretschel
Rettungsaktion in Oberlungwitz

Schreckmomente am Samstagvormittag in Oberlungwitz: Nach einer knapp eineinhalbstündigen Suchaktion nach einer möglichen vermissten Person hat die Feuerwehr Entwarnung gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 09.03.2018
Andreas Heimann
Wohin die Reise geht: Die wichtigsten Themen der ITB 2018

Berlin (dpa/tmn) - Terror, Unruhen, Krisen: In früheren Jahren bestimmten oft negative Ereignisse aus der Welt der Politik die (7. bis 11. März). Das ist 2018 anders - vor allem werden wieder etliche Rekordzahlen bejubelt. Welche Themen die Messe bestimmen, hier im Überblick. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Hohenstein-Ernstthal
Mi

22 °C
Do

21 °C
Fr

22 °C
Sa

24 °C
So

24 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Hohenstein-Ernstthal

Finden Sie Ihre Wohnung in Hohenstein-Ernstthal

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09337 Hohenstein-Ernstthal
Dr.-Wilhelm-Külz-Platz 7
Telefon: 03723 6515-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 10.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm