Rauch im Haus - zwei Bewohner ins Krankenhaus gebracht

Lichtenstein.

Weil Rauch aus einem Ofen austrat, ist die Feuerwehr am Freitagfrüh zu einem Einfamilienhaus an der Straße "Am Stadtrand" in Lichtenstein ausgerückt. Eine 86-jährige Bewohnerin und ihr behinderter Sohn kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr war mit einem Löschzug im Einsatz. Die Glut wurde aus dem Ofen geholt und per Ventilator frische Luft ins Haus geblasen. (akr)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...